Jochen Zeitz wird Chef von Harley-Davidson

Interimslösung

Jochen Zeitz wird Chef von Harley-Davidson

Harley-Davidson bekommt übergangsweise einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Es ist der Deutsche Jochen Zeitz, der lange Jahre die Geschicke des Sportartikelherstellers Puma geleitet hat.

Der deutsche Manager Jochen Zeitz soll Harley-Davidson aus der Krise führen. Er löst Matt Levatich als Präsident und Vorstandsvorsitzender ab. Gleichzeitig übernimmt der 56-jährige Zeitz, der seit 2007 im Aufsichtsrat von Harley sitzt, auch den Posten als Präsident des Verwaltungsrates. Von 1993 bis 2011 war er Vorstandsvorsitzender beim Sportartikelhersteller Puma, den er in der Zeit zu einer erfolgreichen Lifestyle- und Modemarke machte. 2011 wechselte er vom aktiven Geschäft in den Puma-Verwaltungsrat. Sobald Harley einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden hat, wird Zeitz diesen Posten wieder räumen, aber Verwaltungsratspräsident bleiben.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren