Foto: HJ Fischer

Zweitakt-Jahr

Jubiläen im Zweitakt

Der Zweitakter hat für den Fahrzeugbau im deutschen Osten eine enorm hohe Bedeutung. Deshalb muss es nicht wundern, dass das DKW- und MZ-Museum im Schloss Wildeck für den 29. Januar einen Vortragsabend unter der Überschrift „Zweitaktmotor im Fahrzeugbau“ auf den Terminkalender gehoben hat.

Dr. Christian Olbrich wird bei dieser Veranstaltung über die Geschichte des für den sächsischen Fahrzeugbau (DKW und MZ) so wichtigen Antriebsaggregates referieren. Dr. Christian Olbrich war in den 70er Jahren an der Zwickauer Hochschule tätig. In einem Forschungsprojekt arbeitete er an der Optimierung des Zweitakters. Dass der Vortragsabend auf Schloss Wildeck für den Januar 2021 anberaumt wurde hat nicht zuletzt mit dem Produktionsbeginn des von Hugo Ruppe entwickelten ein PS starken Fahrrad-Hilfsmotor vor genau 100 Jahren zu tun.

Auch im mecklenburgischen Malchin hält man die Zweitakt-Fahne hoch, erinnert 2021 an den 1831 in der Mecklenburgischen Schweiz geboren Siegfried Marcus. Sein Geburtstag jährt sich zum 190. Mal. Marcus gilt als Entwickler des ersten mobilen benzinbetriebenen Motors der Welt. Reinhard Hassemer, Cheforganisator der Malchiner Motorradfahrertreffen und Mitglied im Oldtimer-Club-Marcus, erläuterte, dass bei den anstehenden Classic-Treffen Siegfried Marcus eine angemessene Würdigung erfahren wird. Zudem hält der Malchiner Museumsverein die Erinnerungen hoch und die Stadt gedenkt mit dem Marcus-Platz dem Erfinder.

Weitere Informationen
 

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren