Kawasaki Z 650 RS

Foto: Kawasaki

Charme der 70er Jahre

Kawasaki Z 650 RS

Die wohl hübscheste Variante eines Baukastensystems kommt 2022 von Kawasaki: Die RS basiert auf der Naked-Schwester Z 650, versprüht aber deutlich spürbar den Charme der 70er Jahre.

Während die Technik im Großen und Ganzen gleich bleibt, geht die RS bei der Optik eigene Wege. Der Rundscheinwerfer mit Chromfassung und LED-Technologie thront imposant über der Vorderhand. Die Doppelrunduhren, das klassisch-ovale Rücklicht sowie die gesteppte Zweiersitzbank  lassen Retro-Herzen höher schlagen.

Passend zum 50. Geburtstag der Marke bietet Kawasaki die Z 650 RS auch als Anniversary-Edition an: Für rund 400 Euro Aufpreis erhält man die 650er im Fireball-Design mit Chrom-Haltegriff und geänderter Sitzbank.
 

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren