MC Wolgast präsentiert Ostsee-Pokal

Foto: Hans-Jürgen Fischer

Ostsee-Pokal

Klassiker ganz modern

Wolgast. Seit mehr als sechs Jahrzehnten werden in Wolgast am Ziesaberg Cross-Rennen gefahren. Wobei seit 1968 der Ostseepokal, zuvor seit 1962 „Pokal der Osteenationen“, nie seine Anziehungskraft verfehlte.

Die MX-Trophäe gehört, neben der seit 1957 ausgefahren Weltmeisterschaft zu den ältesten internationalen Wettbewerben im Offroadbereich. In jüngerer Vergangenheit wird der Ostseepokal im Rahmen der Open-DM vergeben. Harald Täger vom ADMV sagt, der Ostseepokal, meist hochkarätig international besetzt, war eine wirkliche WM-Alternative und einer der motorsportlichen Höhepunkte im Nordosten.
Mecklenburg-Vorpommerns Motorsportchronist und Streckensprecher Horst Kaiser, weiß, dass die Chronologie des Wettbewerbes nur selten unterbrochen wurde, wie beispielsweise bedingt durch Corona im Vorjahr. Wie er, so hoffen die Fans, dass jetzt am 20. Juni das Startgatter wieder planmäßig zu den Rennen um den Ostseepokal fällt. 

Weitere Informationen.

Hans-Jürgen Fischer

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren