Foto: pt

An einem Strang

Langstrecken-Cups starten gemeinsam 

Nürburgring. Unter der Regie des Deutschen Motorsportbundes (DMSB) haben sich die verschiedenen Ausrichter von Langstrecken-Rennen zusammengetan. So ziehen nun der ADAC Hessen/Thüringen, der Dortmunder Motorsport-Club, der MSF Sauerland, der MSC Münster und Bike Promotion/MAXX Moto an einem Strang und bieten eine gemeinsame Serie an.

In sechs Veranstaltungen auf unterschiedlichen Rennstrecken in Deutschland und im benachbarten Ausland werden sowohl die „Deutsche Langstreckenmeisterschaft“, der „Deutsche Langstrecken Cup“ wie auch der „Reinoldus Langstrecken Cup“ in einem einzigen Format zusammengefasst. Selbstverständlich gibt es wie gewohnt je Lauf eine Tageswertung je Klasse sowie eine Jahresgesamtwertung mit einer Siegerehrung für jede Kategorie, insofern es die Corona-Situation zulässt. Der Name lautet nun schlicht „Deutsche Langstrecken Meisterschaft“, abgekürzt DLM. 

Weitere Informationen

 

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren