Moto Guzzi Fast Endurance European Cup 2021

Markencup wird international

Moto Guzzi Fast Endurance European Cup 2021

Die Einschreibung für den Moto Guzzi Fast Endurance European Cup 2021 ist eröffnet. Gefahren wird auf identischen Moto Guzzi V7 III mit Racing Kit. Geplant sind vier Termine mit insgesamt sechs Rennen.

Der Moto Guzzi Fast Endurance Cup geht 2021 in seine dritte Saison und erhält den Zusatz »European«. Als rein italienischer Wettbewerb ins Leben gerufen, öffnet sich der Markencup dieses Jahr für ein gesamteuropäisches Fahrerfeld.

Gefahren wird auf identischen Moto Guzzi V7 III mit Racing Kit. Der Kit enthält Motor- und Cockpitverkleidung, Lenkerstummel, Sportsitzbank, Startnummernschilder, Radabdeckung hinten, 2-in-1-Schalldämpferanlage, Gabel-Umrüst-Kit, Öhlins-Federbeine, zurückverlegte Fußrastenanlage, Bremsscheibe vorne mit Rennbremsbelägen sowie ein spezielles Motor-Mapping. Er kostet 3840 Euro.

Dem Endurance-Konzept entsprechend tritt jedes Team mit zwei Fahrern an. Gestartet wird im Le-Mans-Stil. Nach jeweils 15 Minuten ist Fahrerwechsel.

Angesetzt sind für die Saison 2021 vier Termine mit insgesamt sechs Rennen. An den Wochenende mit zwei Rennen beträgt die Renndauer jeweils 60 Minuten, ansonsten 90 Minuten. An jedem Rennwochenende gibt es zwei gezeitete Trainings je Fahrer. Der erste Lauf findet am 22. und 23. Mai 2021 in Varano statt, das Finale am 10. Oktober in Misano.

Die Nenngebühr beträgt 1250 Euro pro Team für die gesamte Saison. Es ist aber auch die Teilnahme an einzelnen Läufen zu reduzierten Gebühren möglich.

Zur Teilnahme ist für deutsche Teilnehmer eine Rennsportlizenz des DMSB Voraussetzung.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren