Moto Guzzi V7 Special. Modell 2021

Jetzt mit 850 Kubik

Moto Guzzi V7 mit neuem Motor

Mehr Hubraum und mehr Leistung: Mit einem modifizierten V85-Triebwerk präsentiert Moto Guzzi die jüngste Generation der beliebten V7.

Mit dem alten 750er Motor waren die Anforderungen der Abgasnorm Euro 5 nicht mehr zu schaffen. Also verpflanzte Moto Guzzi den modernen 850er-90°-V2-Motor aus der V85-TT-Baureihe in die V7. Mit leichten Modifikationen leistet der Twin in seinem neuen Einsatzgebiet nun 65 PS bei 6800 Umdrehungen und damit rund 25 Prozent mehr als das Vorgängeraggregat. Auch das deutlich gewachsene Drehmoment dürfte V7-Fahrer freuen. Das Maximum von 73 Newtonmetern liegt bei 5000 Touren an, allerdings stehen bereits ab 3000 Umdrehungen knapp 60 Newtonmeter zur Verfügung – das entspricht dem Maximalwert des 750er Motors. Eine abschaltbare, zweistufige Traktionskontrolle kann helfen, kritische Fahrzustände zu entschärfen.

Moto Guzzi V7 Special
5 Bilder
Moto Guzzi V7 Stone

 Die neue Moto Guzzi V7, Modell 2021

Auch das Chassis der V7 hat Moto Guzzi zum Modelljahr 2021 gründlich überarbeitet. So wurde der Rahmen im Bereich des Lenkkopfes deutlich verstärkt. Die neugestaltete Schwinge mit integriertem Kardan steht nun etwas steiler zum Rahmen, so dass die ebenfalls neuen Kayaba-Federbeine etwas mehr Federweg aufweisen als ihre Vorgänger.

Eine geänderte Fahrer-Fußrastenanlage sowie die gestufte Sitzbank sollen dem Komfort zugutekommen.

Trotz ihrer klassischen Optik setzt die neue V7 rundum auf LED-Beleuchtung. Ein einfach gehaltenes digitales Kombiinstrument im Cockpit liefert die benötigten Informationen.

Neben der Standardversion V7 Stone in mattem Schwarz, Blau und Orange ist die besonders edel ausgestattete V7 Special erhältlich. Diese besitzt Speichen- statt Gussräder, ihre glänzende Lackierung ist mit silbernen Graphics ausgestattet, die mit jeder Menge Chrom und den silbernen Kühlrippen korrespondieren. Tacho und Drehzahlmesser sind bei der Special in Form klassischer Rundinstrumente ausgeführt.

Beide Varianten sind auch als A2-konforme Version mit 48 PS lieferbar. An Februar 2021 soll die neue Moto Guzzi V7 bei den Händlern stehen, die Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren