Motorradsperrung der Kesselbergstraße zwischen 15.00 und 22.00 Uhr

Täglich für sieben Stunden

Motorradsperrung am Kesselberg wird ausgeweitet

Einst Ort legendärer Bergrennen, ist die Strecke über den Kesselberg seit Jahrzehnten Zankapfel zwischen Bikern und Befürwortern immer strikterer Motorradsperrungen. Ab April 2023 wir die Nutzung für Motorradfahrer noch weiter eingeschränkt.

Bereits seit 1978 wird die Befahrung des Kesselbergs, also der kurvenreichen Gefällstrecke zwischen Kochel- und Walchensee, für Motorradfahrer mit immer wieder wechselnden Maßnahmen eingeschränkt. Der Grund: Eine überproportionale Häufung von Motorradunfällen auf dem rund sechs Kilometer langen Serpentinenabschnitt.

Eine umfangreiche Verbauung der Strecke aus dem Jahr 2016 mit Leitschwellen, die ein Überfahren der Mittellinie und damit das Überholen unterbinden sollte, brachte offenbar nicht den gewünschten Effekt.

Sperrzeiten orientieren sich an Unfallgeschehen

Die sogenannte »Unfallkommission« aus Verkehrsbehörde im Landratsamt, Polizei und Staatlichem Bauamt Weilheim hat nun nach einer gemeinsamen Analyse der Situation entschieden, die beliebte Strecke vom 1. April bis zum 31. Oktober jeden Tag von 15.00 bis 22.00 Uhr für bergauffahrende (Richtung Süden) Motorradfahrer zu sperren. Der Münchner Merkur zitiert in seiner Onlineausgabe den Kocheler Bürgermeister Thomas Holz (CSU): »30 Unfälle im Jahr, davon einige sehr schwere, sind 30 Unfälle zu viel und deswegen muss am Kesselberg dringend etwas passieren.« Die Sperrzeiten wurden aufgrund der tageszeitlichen Verteilung des Unfallgeschehens festgelegt, das in dem betreffenden Zeitintervall seinen Höhepunkt hat.

Im Gegenzug wird die bisherige Sperrung für Motorräder an Wochenenden und Feiertagen – außerhalb der neuen Sperrzeiten – aufgehoben.

Befristung der Kesselbergsperrung bis Oktober 2024

»Die zeitlich begrenzte tägliche Sperrung der Bundesstraße für Motorradfahrer über ein halbes Jahr hinweg ist aus Sicht der Unfallkommission verhältnismäßig«, so Georg Fischhaber, Leiter der Verkehrsbehörde im Landratsamt, laut einer Pressemitteilung. Auch wenn sich viele Motorradfahrer vernünftig verhielten, bleibe die Tatsache bestehen, dass 91 Prozent der schweren Unfälle auf der Strecke von Motorradfahrern verursacht würden. »Da kann und darf man aus unserer Sicht nicht länger zuschauen«, so Fischhaber.

Die tageszeitliche Sperrung der Kesselbergstraße ist zunächst bis zum 31. Oktober 2024 befristet. In diesem Zeitraum soll die Auswirkung der Maßnahme auf das Unfallgeschehen untersucht werden.

Bild: Screenshot aus TF-Routenplaner (verändert)

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren