MV Agusta bei Motorradvermietung Hertz Ride

Zunächst in zwei Ländern

MV Agusta setzt auf Motorradvermietung

In Kooperation mit Hertz Ride baut der italienische Motorradhersteller MV Agusta eine Flotte an Mietmotorrädern auf. Vorerst allerdings nur in Frankreich sowie auf dem Heimatmarkt.

Im Zuge der sich wandelnden Ansprüche an die Mobilität arbeiten zahlreiche Autokonzerne an Konzepten, bei denen der Besitz des Fahrzeugs nicht mehr im Mittelpunkt steht. Im Motorradbereich verfolgt BMW bereits entsprechende Strategien und baut die Vermietung von Motorrädern mit verschiedenen Partnern intensiv aus.

Nun geht auch der italienische Hersteller MV Agusta diesen Weg. Partner ist die Motorradsparte des international agierenden Autovermieters Hertz. Hertz Ride bietet in Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien und den Vereinigten Staaten eine große Auswahl an voll ausgestatteten Motorräder zum Mieten an. Ab der kommenden Saison werden auch Fahrzeuge von MV Agusta verfügbar sein.

MV Agusta engagiert sich mit den Modellen Turismo Veloce 800 Lusso SCS und Dragster Rosso zunächst in Italien und Frankreich. Zu Beginn der Saison 2021 sollen Portugal und Spanien sowie später die USA hinzukommen.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren