MV Agusta Superveloce 800

Kann vorbestellt werden

MV Agusta Superveloce 800

Mit der Superveloce 800 hat MV Agusta einen kleinen Supersportler vorgestellt, dessen ebenso klassisches wie topaktuelles Design bereits prämiert wurde. Die Produktion der Superveloce läuft, Interessenten können ein Exemplar reservieren.

Im vergangenen Sommer gewann die MV Agusta Superveloce 800 den Titel »Schönstes Concept Bike« beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este am Comer See, im Winter folgte die Auszeichnung für »Exzellentes lombardisches Design« durch die »Associazione per il Design Industriale«, die italienische Vereinigung für Industriedesign.

MV Agusta Superveloce 800
11 Bilder
MV Agusta Superveloce 800
MV Agusta Superveloce 800
MV Agusta Superveloce 800

  MV Agusta Superveloce 800

Angetrieben wird die Superveloce 800 vom bewährten F3-800-Motor, dem 798 Kubikzentimeter großen Dreizylinder. 148 PS leistet der Reihenmotor bei 13.000 Touren. Mit einem umfangreichen Elektronikpaket lässt sich die Leistungsabgabe beeinflussen. Es stehen die Fahrmodi Sport, Rain, Race und Custom zur Verfügung. Die Traktionskontrolle bietet acht Stufen und lässt sich bei Bedarf deaktivieren. Für kupplungsloses Schalten ist ein Schaltassistent der jüngsten Generation verbaut.

Die 43er USD-Gabel vom Marzocchi bietet Einstellmöglichketen für Zugstufe und Federvorspannung, das Sachs-Federbein ist voll einstellbar.

Die Bremssättel bezieht MV Agusta von Brembo, als Antiblockiersystem kommt das Bosch 9 Plus mit Race Mode zum Einsatz

Nachdem die Serienfertigung wegen der Corona-Krise ins Stocken geraten war, laufen die Bänder seit Mitte Mai wieder. Wer sich eine der exklusiven MV Agusta Superveloce 800 sichern möchte, kann sich in Exemplar über die Website des Herstellers reservieren. Die Preise beginnen bei 20.000 Euro.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren