Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP)

Transparenz und Feedback

Neuregelung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung

Die Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP) soll für mehr Objektivität bei der Beurteilung des Prüflings und für ein besseres individuelles Feedback sorgen. Sie ist Standard ab 1. Januar 2021.

Mit der Optimierten Praktischen Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP) wird das Ziel verfolgt, die Beurteilung der Fahrkompetenz und die Leistungsrückmeldung an den Bewerber zu verbessern. Kern der OPFEP ist ein bundeseinheitlicher Katalog, in dem die Anforderungen an den Prüfling sowie die Bewertungskriterien detailliert beschrieben sind.

Der Katalog ist Teil einer auf einem Tablet installierten Software. Anhand der Kriterien bewertet und dokumentiert der Prüfer die Leistungen des Bewerbers und dokumentiert seine Urteile in einem digitalen Prüfprotokoll. Die Software liefert einen unterstützenden Rahmen, die endgültige Entscheidung über das Bestehen der Prüfung bleibt beim Fahrprüfer.

Im Anschluss an die Prüfung findet ein Feedbackgespräch statt, zudem erhält der Bewerber eine schriftliche Rückmeldung zu seinen Leistungen. Für den Fall des Nichtbestehens liefert die Software gleich die erforderlichen Inhalte für die Nachschulung.

Prüfprotokoll Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP)
1 Bilder

  Eine Seite des elektronischen Prüfprotokolls (Screenshot von Site fahrerlaubnis.tuev-dekra.de)

Die OPFEP wurde von der TÜV | DEKRA arge tp 21 in Zusammenarbeit mit technischen Prüfstellen, Fahrlehrerverbänden und der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) entwickelt und evaluiert. In rund 9000 Prüfungen wurde sie bereits praktisch erprobt. Nach einer wissenschaftlichen Analyse der Ergebnisse sprach die BASt die Empfehlung zur Einführung aus, die am 1. Januar 2021 erfolgt.

Die Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung dauert 10 Minuten länger als die bisherige Prüfung, die Gebühr stieg um rund 20 Prozent auf künftig 146 Euro.

Foto: andibreit / pixabay

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren