Norton Heritage Collection

Kauf der Sammlung Loram

Norton Heritage Collection

Der britische Motorradhersteller Norton hat 55 klassische Modelle aus eigener Fertigung erworben. Die wertvollen Maschinen bilden den Grundstock für ein Werksmuseum.

Ohne »Heritage«, das Zelebrieren der eigenen Geschichte, kann und will keine Marke, die etwas auf sich hält mehr auskommen. In Zeiten schnelllebiger Beliebigkeit stiftet die Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln Identität und gibt dem Kunden Orientierung.

BMW, Ducati, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Triumph oder Harley-Davidson – sie alle haben umfangreiche Sammlungen von Modellen aus der eigenen Firmengeschichte angelegt und stellen diese stolz in teils aufwendig gestalteten Museen zur Schau.

Da möchte auch die frisch wiederauferstandene britische Traditionsmarke Norton nicht abseits stehen. 55 klassische Modelle, die zwischen 1916 und 1992 die Werkshallen verließen, hat das Unternehmen jüngst erworben. Die Maschinen stammen aus der Sammlung von Ian Loram, der in den späten 1990er-Jahren begann, die Fahrzeuge zusammenzutragen.

Foto © Norton Motorcycles

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren