Nürburgring nimmt Streckenbetrieb nach Flutkatastrophe wieder auf

Ab 31. Juli

Nürburgring nimmt Streckenbetrieb wieder auf

Im Zuge der Flutkatastrophe war der Nürburgring zur Logistik-Drehscheibe für die Versorgung der Bevölkerung in den umliegenden Gebieten umfunktioniert worden. Auch wenn die Hilfsaktionen weiterlaufen, kann der Streckenbetrieb nun teilweise wieder aufgenommen werden.

Streckenbetrieb auf der Nordschleife starten. Am Samstag, 31. Juli, öffnen sich um 9.00 Uhr die Schranken erstmals seit dem Hochwasserunglück. Gleichzeitig bleibt das Fahrerlager der Grand-Prix-Strecke noch bis zum 15. August Einsatzzentrale für Hilfskräfte der Flutkatastrophe.

Das bedeutet auch, dass der diesjährige 49. AvD-Oldtimer-Grand-Prix abgesagt werden muss. Die Veranstaltung soll nächstes Jahr vom 12. bis 14. August 2022 stattfinden. Die DTM hingegen soll als erste Rennserie wie geplant vom 20. bis 22. August starten. (aum)

Weitere Informationen

Foto: Auto-Medienportal.Net/Nürburgring

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren