QJ Motor kommt nach Deutschland

Benelli-Mutterkonzern

QJ Motor kommt nach Deutschland

Mit drei Modellen zwischen 400 und 700 Kubikzentimetern Hubraum geht die chinesische Motorradmarke QJ Motor in Deutschland an den Start. Ein Sortiment, das weitere Marktsegmente umfasst, befindet sich im Aufbau.

Als Teil der Geely Group ist QJ Motor einer der großen Motorradhersteller in China. Die Produkte des Unternehmens werden in rund 130 Länder exportiert. In Europa war QJ Motor als eigene Motorradmarke bislang allerdings nicht präsent. Ausschließlich die Maschinen der 2005 erworbenen italienischen Traditionsmarke Benelli wurden angeboten – allerdings mit aktueller Technik von QJ.

Nun will QJ Motors noch in diesem Jahr als eigenständige Motorradmarke auf dem europäischen Markt Fuß fassen. Für den Vertrieb in Deutschland und Österreich wurde die im kärntnerischen Wolfsberg angesiedelte Hans Leeb GmbH gewonnen. Auf seiner Website präsentiert das Unternehmen bereits drei Modelle, die, sobald das Händlernetz steht, zu haben sein werden.

QJ Motor SRK 400
3 Bilder
QJ Motor SRV 550
QJ Motor SRK 700

 QJ Motor präsentiert zum Markteinstieg in Deutschland die Modelle SRK 400, SRV 550 und SRK 700.

Kleinstes Modell ist die SRK 400. Der 400-Kubik-Reihen-Twin des im aktuellen Fighter-Look gestylten Naked Bikes leistet 41,5 PS und besitzt ein maximales Drehmoment von 37 Newtonmetern. Mit LED-Scheinwerfer, -Blinker und -Rücklicht, Multifunktionsdisplay und Petal-Bremsscheiben ist das Ausstattungsniveau State of the Art. Der Preis wird mit 5449 Euro plus Nebenkosten angegeben.

Als nächstgrößeres Modell reizt die SRV 550 die 48-PS-Grenze des Einsteigerführerscheins voll aus. Das maximale Drehmoment des 554 Kubikzentimeter großen Twins wird mit 51 Newtonmetern angegeben. Das Ausstattungsniveau des sorgfältig gestylten Café-Racers entspricht dem der kleineren Schwester, weist jedoch auch einige sehr individuelle Designlösungen wie einen Auspufftopf mit Doppelendrohren auf. Mit einem Preis von 6349 Euro ab Werk liegt die QJ Motor SRV 550 etwa gleichauf mit einer Honda CB500F (6209 Euro).

Aktuelles Spitzenmodell von QJ Motor für den deutschen und österreichischen Markt ist die SRK 700. Wiederum als modernes Naked Bike gestaltet, leistet ihr 698-Kubik-Reihen-Twin 73,4 PS und liefert ein Drehmoment von 67 Newtonmetern. Wie bei den Schwestermodellen kommen LED-Lichttechnik sowie ein TFT-Cockpit zum Einsatz. 6649 Euro will QJ Motor für die neue SRK 700 sehen.

Dass es bei diesen drei Modellen nicht bleiben soll, wird auf der Website von QJ Motor Deutschland deutlich. Dort gibt es bereits weitere Kategorien für Adventure Bikes – hier steht mit SRT 750 respektive Benelli TRK 800 bereits ein Mittelklassemodell in den Starlöchern –, Cruiser und Leichtkrafträder. Auch ein Bereich für New Mobility ist vorgesehen, hier könnten Elektromodelle ihren Platz finden.

Weitere Informationen

Bilder: QJ Motor / Hans Leeb GmbH

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren