Royal Enfield Meteor 350

Mit neuem Single

Royal Enfield Meteor 350

Mit der Meteor 350 präsentiert Royal Enfield einen Cruiser auf Basis des neuen Einzylindermotors. Erhältlich zu Preisen ab unter 4000 Euro, ist die Maschine ein attraktives Angebot für Einsteiger.

Den seit Jahrzehnten bewährten 500er Einzylindermotor musste Royal Enfield den weltweit immer schärfer werdenden Abgasvorschriften opfern. An seine Stelle tritt ein neuentwickeltes 350er Aggregat. 20 PS und 27 Newtonmeter sind von dem luftgekühlten Single zu erwarten. Genug, meint man bei Royal Enfield, um die für die Meteor 350 anvisierte Kundschaft in der unteren Mittelklasse auf Touren zu bringen.

Royal Enfield Meteor 350 Fireball
2 Bilder
350-Kubik-Einzylinder von Royal Enfield

 Die neue Royal Enfield Meteor 350

Konzeptionell ist die Meteor ein kleiner Cruiser mit bodenständiger Technik in klassischer Optik. Moderne Elemente sind in Form des obligatorischen ABS und des kleinen Extra-Screens im Cockpit realisiert. Per USB-Schnittstelle können Navigationshinweise vom Smartphone auf den Bildschirm übertragen werden.

Drei Varianten hat Royal Enfield für die Meteor 350 vorgesehen. Das Basismodell Meteor Fireball gibt es in den zwei Farben rot und gelb. Ausgestattet mit einer Sissy-Bar geht die Meteor Stellar in drei Farben an den Start. Spitzenmodell ist die Meteor Supernova mit großem Windschild und zahlreichen polierten Teilen. Enfield verspricht ein breites Zubehörangebot zur Individualisierung.

Die Markteinführung der Royal Enfield Meteor ist für das zweite Quartal 2021 geplant. Die Preise beginnen bei 3999 Euro inklusive drei Jahren Garantie und Road Side Assistance.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren