Foto: Stephan Maderner

Scholly´s Motorrad Drakenburg

So glückt Nachfolge

Artjom Schwarz ist der neue Inhaber der Scholly’s Motorrad GmbH im niedersächsischen Drakenburg (Kreis Nienburg). Scholly´s Motorrad GmbH Kirchlinteln bleibt bestehen und wird weiterhin von den geschäftsführenden Inhabern Lüder Eckhoff und Ulrich Bischoff gemeinsam geführt. Beide Scholly’s-Teams in Drakenburg und Kirchlinteln wollen auch in Zukunft fest zusammenarbeiten und die Kraft der beiden Unternehmen nutzen. Für die Crews an beiden Standorten bleibt ebenfalls alles beim Alten.

Rückblende: Vor zwölf Jahren hatte der heutige 33-Jährige Artjom Schwarz bei seinem damaligen Chef Lüder Eckhoff als Azubi begonnen, zunächst eine Lehre als Einzelhandelskaufmann gemacht und später als nächsten Schtritt auf der Karriereleiter noch den Handelsfachwirt hinzugefügt. Da ihm das verkäuferische Talent in die Wiege gelegt worden war, qualifizierte er sich rasch für Führungsaufgaben im Betrieb. 

Im Rahmen einer Nachfolgeregelung hat er nun am 1. April 2020 – mitten in der Corona-Krise – den Laden in Drakenburg im Gewerbegebiet übernommen, blicktechnisch sehr günstig gelegen direkt an der vielfrequentierten Verdener Landstraße. Neben Motorrädern und Rollern der Marken Suzuki, Kymco und Voge und (noch) Yamaha (Händlernetzbereinigung) verkauft der Betrieb auch noch ATV und Quads der Marke mit der Stimmgabel sowie welche made in Taiwan. Insgesamt 600 Quadratmeter Verkaufsfläche stehen zur Verfügung, die Werkstatt breitet sich auf 200 Quadratmetern aus.

Zudem ist Scholly’s einer der renommiertesten und erfolgreichsten Handelspartner der kanadischen Firma Bombardier Recreational Products (BRP), die das spektakuläre Trike Can-Am Spyder vermarktet. Im Gegensatz zu vielen anderen Dreirädern der Szene hat der Spyder zwei Räder vorne und ein zentrales Hinterrad. Pilotieren dürfen den fahraktiven und dynamischen Untersatz auch Kunden, die nur den Pkw-Führerschein ihr Eigen nennen und mindestens 21 Jahre alt sind. Drakenburg ist ein Hotspot für Can-Am-Spyder-Fans und -Kunden. Scholly’s Motorrad gehört zu den umsatzstärksten und erfolgreichsten Can-Am-Dealern der Republik. Vom Corona-Blues ist in Drakenburg nichts zu spüren. Im Gegenteil: Mit dem Geschäftsverlauf von April bis zum heutigen Tag ist Artjom Schwarz sehr zufrieden. Das Spydergeschäft brummt, 125er laufen wie geschnitten Brot und das ATV- und Quadgeschäft ist dank der landwirtschaftlich intensiv genutzten Umgebung des Marktverantwortungsgebietes eine stabile Umsatzsäule. Die Werkstatt ist traditionell gut ausgelastet und liefert solide Erträge. Händlerherz, was willst du mehr? 

Das Unternehmen wurde von diversen Fachzeitschriften bereits mehrfach ausgezeichnet. 2008 wählte die „bike und business“-Redaktion Scholly’s Motorrad mit den beiden Filialen Drakenburg und Kirchlinteln zum „Motorradhändler des Jahres“, 2016 landete Scholly’s Motorrad erneut auf dem Siegertreppchen und holte sich bei starker Konkurrenz den zweiten Platz. Insgesamt elf Mitarbeiter hören nun auf Artjoms Kommando. Der Jungunternehmer strahlt eine große Ruhe und Zuversicht aus und schafft es, sehr enge, ja teilweise freundschaftliche Verbindungen zu seinen Stammkunden aufzubauen. Er ist gut vernetzt in der Branche und hat sein Ohr an den Zukunftstrends der Szene. Mit viel Energie und Empathie versorgt er auch sein Team mit der notwendigen Portion an Motivation, um selbst in Saisonstresszeiten nichts anbrennen zu lassen. Ein familiär geführter Betrieb, der mit viel betriebswirtschaftlichem Know-how und Herzblut in der motorisierten Zweiradszene unterwegs ist! Um die Social-Media-Arbeit kümmert sich der Chef höchstpersönlich und höchstprofessionell. Daumen hoch für eine geglückte Nachfolgereglung! Best Practice und Vorbild für viele andere Betriebe in der Branche, die noch händeringend nach eigenen Lösungen suchen.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren