Sonderausstellung »Rennmythen« im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm

21 Exponate

Sonderausstellung »Rennmythen« in Neckarsulm

Das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum hat eine hochkarätige Sonderschau mit Rennmotorrädern aus den Jahren 1930 bis 1960 zusammengestellt. Wer es nicht nach Neckarsulm schafft, kann einige Impressionen auch einem virtuellen 360-Grad-Rundgang sammeln.

Nach einer Sonderschau mit Motorrädern aus der »dritten Epoche« des Motorradrennsports, zeigt das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm nun die Sonderausstellung »Rennmythen 1930-1960«.

21 Exponate aus einer Privatsammlung illustrieren eine spannende Epoche des Motorsporthistorie, in der die Ingenieure zahlreiche technische Innovationen ersannen. In diesen Zeitraum fällt auch das Rennsportengagement von NSU; in den Jahren 1953 und 1954 fieberte halb Neckarsulm mit den Werksfahren Werner Haas, Rupert Hollaus und H.P. Müller, die die Marke auf Rennmax und Rennfox bei der Motorradweltmeisterschaft vertraten.

Erste Eindrücke verschafft ein virtueller 360-Grad-Rundgang. In dem elektronischen Format sind auch vertiefende Informationen, Videos und historische Aufnahmen verlinkt.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren