Oval-Nachwuchs - Speedway in Stralsund

Foto: V.W.

Oval-Nachwuchs

Speedway in Stralsund

Stralsund. Am 4. September richtet der MC Nordstern den ersten Speedway U-21-WM-Lauf im Paul-Greifzu-Stadion in der Hansestadt aus. Aus Stralsund mit dabei: Fynn-Ole Schmietendorf (Foto).

Fynn-Ole ist 17 Jahre alt, in Oldenburg geboren und in Franzburg zur Schule gegangen. Als er sechs Jahre alt war, ging es mit seinem Vater öfter zum Speedway. Das wollte er auch mal versuchen. „Versuch macht klug“ und seit dem trainiert und fährt Fynn-Ole Speedway. In der 80- und 85-Kubik-Klasse wurde er mehrfacher Norddeutscher Bahnmeister und konnte weitere Erfahrungen bei WM- und EM-Rennen sammeln. Mit der 500-Kubik-Maschine wurde er einmal Norddeutscher-Bahnmeister in der U-21-Wertung. Weitere Ziele sind zunächst die Beendigung der Zimmermannslehre. Und aus sportlicher Sicht fügt er hinzu: „Mal sehen, was noch so geht; vielleicht kann ich damit auch mal Geld verdienen; cool wäre das in Polen oder Schweden.

Erstmal steht aber der WM-Lauf im „Pauli“ an und das ist auch aus einem anderen Grund besonders. Der Verein hat die Pandemie-„Zwangspause“ genutzt und 250000 Euro sowie tausende Stunden freiwilliger Arbeit in den Umbau des Stadions investiert. So wurde beispielsweise die Bahnneigung optimiert und eine Entwässerungsanlage eingebaut. Alles mit dem Ziel, noch spektakulärere Rennen austragen zu können und auch bei Starkregen nicht mehr absagen zu müssen.

Weitere Informationen.
 

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren