MotorradABENTEUER Ausgabe 5/2019

Versys 1000 SE Grand Tourer

Eine Enduro? Nein, das ist sie wirklich nicht. Die Kawasaki Versys 1000 SE Grand Tourer ist ein waschechtes Reisemotorrad, ausgestattet mit vielen Dingen, die das Unterwegssein auf zwei Rädern angenehmer machen. Für uns klingt das ziemlich spannend und ist Grund genug, das Flaggschiff der Versys-Familie auszuprobieren.

 

Das kann sie nicht!«, ist sich Helge sicher. »Stimmt nicht ganz!«, gebe ich zur Antwort. Zwar spricht das 17 Zoll Vorderrad eindeutig dafür, dass sie es nicht kann. Aber ich habe es schon ausprobiert und ich weiß, dass die Versys 1000 SE Grand Tourer es doch kann, zumindest ein bisschen. Ich konnte es mir nicht verkneifen, die Kawasaki auch abseits der Straße zu bewegen. Neben dem 17 Zoll Vorderrad sprechen eigentlich auch die 273 Kilogramm Masse dagegen. Umso überraschender war es, wie gut sich der Vierzylinder macht, wenn die Unterlage etwas staubiger ist. Derartige Ausflüge haben natürlich ihre Grenzen und die sind eindeutig gesteckt. Ist eine ebene Schotter­piste noch okay, sollte es auf gar keinen Fall deftiger werden. Zwar firmiert die Versys im Hause Kawasaki als Adventure Tourer, aber das Abenteuer sollte sich überwiegend dort abspielen, wo weiße Striche in der Mitte des Weges verlaufen. Genau in diesem Bereich wollen Helge und ich uns in den kommenden Tagen aufhalten.

Den gesamten Artikel lesen Sie im MotorradABENTEUER Ausgabe 5/2019.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren