Wechsel im Husqvarna-Rallyeteam: Howes kommt für Quintanilla

Howes kommt für Quintanilla

Wechsel im Husqvarna-Rallyeteam

Der langjährige Frontmann Pablo Quintanilla verlässt das Husqvarna-Werksteam. Hochkarätiger Ersatz kommt in Form des amerikanischen Rallye-Stars Skyler Howes.

Seit der Dakar 2016 im offiziellen Werksteam Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing, verlässt Pablo Quintanilla den Hersteller nun mit sofortiger Wirkung.

Bei seiner ersten Dakar für Husqvarna machte Quintanilla mit einem Etappensieg und dem dritten Gesamtrang auf sich aufmerksam. Später in diesem Jahr holte der Chilene die FIM Cross-Country-Rallye-Weltmeisterschaft und sicherte sich bei allen vier Läufen Podiumsplätze.

Nach seinem Ausscheiden bei der Dakar 2017 machte Pablo seine Enttäuschung wieder wett, indem er seinen Weltmeistertitel erfolgreich verteidigte, einschließlich eines Sieges bei der anspruchsvollen Atacama Rallye auf heimischem Boden – ein Rennen, das er nicht weniger als vier Mal gewonnen hat.

Als Vizeweltmeister 2018 verpasste Quintanilla das Podium bei der Dakar 2019 nach über 42 Stunden Rennen durch die Wüsten Südamerikas nur knapp um sieben Minuten. Nachdem der Rest der Saison 2019 von Verletzungen geprägt war, kämpfte sich der 34-Jährige bei der Dakar 2020 zurück und holte einen zweiten Platz. Dies war nicht nur sein bestes Ergebnis, sondern auch das beste, das Husqvarna bislang bei der legendären Rallye erzielte.

Ein Spezialist für Wüsten-Rallyes

Für Pablo Quintanilla kommt nun Skyler Howes ins Team. Der 29-Jährige unterschrieb einen Dreijahresvertrag und wird zunächst die Sonora-Rallye in Mexiko Anfang Mai für Husqvarna bestreiten, bevor er im Juni bei der ersten Runde der FIM Cross-Country-Rallye-Weltmeisterschaft 2021, der Rally Kazakhstan, antritt.

Der in Kalifornien geborene Howes wuchs mit Offroad-Wettbewerben auf. Seine Spezialität waren bereits die Wüstenrennen, bevor er sich 2018 endgültig dem Rallyesport zuwandte. Als er 2019 zum ersten Mal an der Rally Dakar teilnahm, musste der Amerikaner jedoch erkennen, dass er die »Mutter aller Rallyes« unterschätzt hatte. Obwohl er auf dem harten Terrain zunächst eine gute Leistung zeigte, musste er mit einer ausgekugelten Schulter aufgeben.

Zahlreiche erfolgreiche Rallyeteilnahmen in den Jahren 2020 und 2021 brachten den in Utah lebenden Privatfahrer unter die internationalen Top 10. Sein fünfter Gesamtrang für das BAS Dakar KTM Racing Team bei der diesjährigen Dakar dürfte dann die entscheidende Empfehlung für den Vertrag mit Husqvarna gewesen sein.

Weitere Informationen

Foto: Wechsel im Husqvarna-Rallyeteam: Skyler Howes (r.) kommt für Pablo Quintanilla (Simon Cudby, Marcin Kin / Husqvarna Motorcycles)

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren