Edelweiss Bike Travel Gründer Werner Wachter verstorben

Pionier der Motorradreisebranche

Werner Wachter verstorben

Die Motorradreiseszene trauert um Werner Wachter. Im Alter von 77 Jahren ist der Gründer von Edelweiss Bike Travel verstorben.

Als Werner Wachter im Jahr 1980 gemeinsam mit seiner Frau Coral sein Unternehmen Edelweiss Bike Travel gründete, war nicht abzusehen, dass er damit nicht nur den Grundstein für seine eigene erfolgreiche Firma, sondern gleich für eine neue Branche legte.

Wachter erkannte als einer der ersten das Potenzial für geführte Motorradreisen mit Rundumservice. Sukzessive baute er Edelweiss Bike Travel zum führenden Anbieter in diesem Segment aus. Stets war es sein Ziel, dem Gast auf Tour ein besonderes und unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Neben zahlreichen mittlerweile klassischen Destinationen rund um den Erdball entwickelte Wachter auch außergewöhnliche Formate wie die Welttour, die in Teilabschnitten oder komplett gefahren werden kann.

Nach seinem 60. Geburtstag zog sich Werner Wachter sukzessive aus seinem Unternehmen zurück. Die Geschäftsführung übernahm sein Freund und Volleyballpartner Rainer Buck.

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Werner Wachter bereits am 16. Januar. Mit Werners Sohn Tobias steht bereits die nächste Generation bereit, um die Geschicke von Edelweiss Bike Travel zu lenken.

Weitere Informationen

Foto © Edelweiss Bike Travel

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren