Yamaha beim Sachsenring Classic 2022 Preview

15. bis 17. Juli

Yamaha beim Sachsenring Classic 2022

Erstmals nimmt Yamaha dieses Jahr am Sachsenring Classic des ADAC teil. Zu sehen sind nicht nur wichtige historische Rennmaschinen, es werden auch zahlreiche bekannte Fahrerpersönlichkeiten vor Ort sein, deren Karriere eng mit der Marke verbunden ist.

Im Vorfeld des MotoGP-Laufs auf dem Sachsenring ist die Rennstrecke in Hohenstein-Ernstthal vom 15. bis 17. Juli Austragungsort des ADAC Sachsenring Classic 2022. In diesem Jahr wird sich Yamaha erstmals an der Veranstaltung beteiligen.

Der japanische Motorradhersteller wird zahlreiche historische Rennmotoräder der Zwei- und Viertaktära mitbringen, die im Fahrerlager ausgestellt werden. Aber auch aktuelle Racer wie die von Fabio Quartararo im MotoGP eingesetzte M1 oder die SBK-Weltmeistermaschine von Toprak Razgatlıoglu werden zu sehen sein.

Weitere Maschinen hat der Yamaha Racing Heritage Club im Gepäck. Der europaweite Zusammenschluss von Besitzern historischer Rennmotorräder hat sein Kommen nämlich ebenfalls angekündigt.

Rennsportlegenden wie Dieter Braun, Jörg Teuchert oder Sandro Cortese stehen den Fans für angeregte Benzingespräche zur Verfügung.

Und natürlich wird auch intensiv gefahren. Neben zahlreichen Sammlern, die ihre Schätzchen über den Ring treiben, will auch Yamaha-Europachef Eric de Seynes einige Runden drehen. Für Besucher, die mit einer Yamaha anreisen, gibt es samstags und sonntags je einen Motorrad-Korso über den Sachsenring, der von den Rennfahrern angeführt wird.

Weitere Informationen

Bild © Yamaha Motor Co., Ltd.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren