Yamaha legt den Yamaha Motor Sustainability Fund, L.P. auf

Investition in Start-ups im Umweltbereich

Yamaha legt Nachhaltigkeitsfond auf

Im Rahmen der Bemühungen um Nachhaltigkeit hat Yamaha einen Fonds aufgelegt, der in Unternehmen investieren soll, die sich mit Umweltproblemen befassen. Damit soll ein Beitrag zur Kompensation von CO2-Emissionen geleistet werden.

Im neuen mittelfristigen Managementplan (2022-2024), der im Februar dieses Jahres angekündigt wurde, hat Yamaha Motor die Verstärkung seiner Bemühungen um Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema gemacht. Dementsprechend erforscht das Unternehmen neue Technologien und Geschäftsmodelle, die zur Nachhaltigkeit beitragen, um die Bemühungen um einen Kohlenstoffausgleich zu beschleunigen, die notwendig sind, um sein Ziel der Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

Ergänzend hat der japanische Motorradhersteller nun den Yamaha Motor Sustainability Fund, L.P. aufgelegt. Der Investmentfonds hat ein Anlagevolumen von 100 Millionen Dollar. Das Investitionsziel sind Start-ups, die an der Lösung von Umweltproblemen arbeiten.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren