Hohenloher Ebene | Reiseinformationen

Allgemeines:
Die Hohenloher Ebene ist Teil des Hohenlohe-Kreises und des Landkreises Schwäbisch Hall im Norden von Baden-Württemberg. Von den Flüssen Kocher und Jagst und deren Zuflüs sen durchschnitten, im Nordosten durch die Tauber begrenzt, gilt sie als altes, fruchtbares Bauernland.

Auch mit dem Weinbau am Unterlauf des Kocher und vereinzelt an der Jagst zeigt die Ebene ihr Potential. Mittelständische Unternehmen der Metall ver arbeitung und des Maschinenbaus runden die ökono mische Struktur ab. Zu erreichen ist die Hohenlo her Ebene von Nordwesten über die A61 un die A6, von Osten über die A6 und von Nordosten bzw. Süden über die A 81.

Sehenswürdigkeiten:
Schwäbisch Hall, Stadt des ausgehenden Mittelalters mit 500 Jahre alter Prachttreppe am Gotteshaus St. Michael sowie diverse Museen. Außerhalb das Hohenloher Freiland Museum bei Wackershofen mit der Geschichte Hohenlohes zum Anfassen. Die Stadt Waldenburg, auf 515 Meter über N. N. gelegen, wird auch der Balkon Hohenlohes genannt. Ebenfalls sehenswert ist Geislingen a. K. mit der Kochertalbrücke. Das Museum ist nur nach vorheriger Anmeldung geöffnet. Der Aussichtsturm Burgberg, 534 Meter über N. N., mit angeschlossener Gastronomie ist an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Viele »Points of Interest« an Kocher und Jagst wie die Götzenburg, Kloster Schöntal, die Schlösser Stetten oder Langenburg mit gleichnamigem Schloss und Deutschem Automuse um.

Tourlänge und Zeitaufwand:
Etwa 270 Kilometer, je nach Zahl der Abstecher über zwei oder drei Tage

Übernachten:
TOURENFAHRER-Partnerhäuser

Info:
www.hohenlohe.de
www.hohenlohekreis.de
www.lrasha.de
www.waldenburg-hohenlohe.de
www.wackershofen.de

Literatur / Karten:
Hohenlohe – Der Reiseführer
Michelin-Karte Baden Württemberg
Kompass-Wanderkarten, Band 772, Taubertal - Hohenloher Ebene