" Tour | Tourenfahrer
Nordeifel
Insidertouren Deutschland

Nordeifel

Länge: 125 km
Dauer: 1 Tag

Terrain

Standard Road

Länder

Deutschland

Regionen

Eifel , Nordrhein-Westfalen

Diese Tour führt durch den Nationalpark Eifel, einer der größten geschützten Naturräume Deutschlands mit großen Seen, Buchenwäldern, Hochmooren und felsigen Bachtälern. Große Gräberfelder, Panzersperren und die NS-Ordensburg Vogelsang erinnern dabei an die Tage nationalsozialistischer Herrschaft. Tourregion im Detail: Nordeifel, Deutsch-Belgischer Naturpark, Rurtal, Hohes Venn

Fahrzeit: eine Tagestour (reine Fahrzeit 4 Stunden)

Highlights

  1. Schiffsanleger Rursee, vom Bistro am Pegel schöner Ausblick
  2. Nideggen mit historischer Altstadt, sehr gute italienische Eisdiele, Burg mit Burgenmuseum (Die. bis So., 10 bis 17 Uhr, 3 Euro)
  3. WM-Motocross-Kurs in Vossenack-Kleinhau
  4. Soldatenfriedhof in Hürtgenwald der Eifel/Ardennen-Schlacht des 2. Weltkrieges
  5. Bikertreff »Biker Ranch« in Strauch, Shop mit Motorradbekleidung und Zubehör (auch am Wochenende)
  6. Friedens-Museum (ehemaliger Sanitätsbunker) in Simonskall (März bis Nov., So. 11 bis 17 Uhr, 4 Euro, nur Bunker 3 Euro)
  7. Soldatenfriedhof des 2. Weltkrieges in Vossenack
  8. Westwall-Panzersperre, genannt Höckerlinie, in Lammersdorf-Waldsiedlung
  9. Hochmoorlandschaft Hohes Venn. Für Spaziergänge und Wanderungen sind kilometerlange Bretterstege angelegt
  10. Historischer Ort Monschau mit vielen Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Senfmühle und das Rote Haus
  11. Sommerrodelbahn in Rohren
  12. Sowjetische Kriegsgräberstätte in Rurberg, Blick auf Burg Vogelsang
  13. Bikertreff am Imbiss an der Staumauer in Rurberg. Schöner Blick auf Obersee und Rursee
  14. NS-Ordensburg Vogelsang, internationaler Treffpunkt im Nationalpark zum Erinnern und Nachdenken (freier Eintritt, parken 3 Euro)
  15. Gemünd, hübsches Eifelstädtchen mit italienischen Eisspezialitäten
  16. Trappistenkloster Abtei Mariawald, bekannt auch wegen Erbsensuppe und Klosterlikör
  17. Heimbach mit Burg Hengebach, historischem Jugendstilkraftwerk, Wasser-Info-Zentrum (Die. bis So. 14 bis 17 Uhr, 3 Euro) und Ausstellung »Nationalparktor Heimbach« (tägl. 10 bis 17 Uhr, freier Eintritt)