" Tour | Tourenfahrer
Schluchten-Wanderung
Das ist der Gipfel - Tag 2

Schluchten-Wanderung

Länge: 386 km
Dauer: 1 Tag

Terrain

Offroad

Länder

Schweiz

Regionen

Alpen

An diesem Fahrtag beeindruckt die gewaltige Bergkulisse in besonderer Weise, denn in gleich zwei spektakulären Schluchtenfahrten rückt sie ganz nah ans Motorrad heran. Das beginnt schon unmittelbar nach dem Start in Splügen auf der »Via Mala«, der »Bösen Straße«, die uns durchs enge Hinterrheintal bringt. Der Weg durch die stellenweise sehr schmale und tiefe Schlucht trägt schon seit sehr langer Zeit diesen Namen, doch war er früher dann doch deutlich gefährlicher als heute. Atemberaubend ist die Kulisse hier allerdings immer noch.

Dann folgt ein kurzer Abstecher auf den Glaspass (1846 m), um nach der Rückkehr auf unsere Route durch das »Surselva«, das Bündner Oberland, zu rollen. Hier reiht sich westlich von Flims ein traumschönes Tal des Vorderrheins an das nächste, am Ende will dann der Oberalppass (2044 m) erklommen sein. Haben wir den Abstieg auf der anderen Seite in Andermatt beendet, wir sind inzwischen im Kanton Uri, fügt sich mit der anschließenden Fahrt durch die Schöllenenschlucht ein weiteres Etappen-Highlight quasi nahtlos ein. Gleich mehrere der fulminanten Brücken hier sollen vom Teufel gebaut worden sein, und wenn man sie sieht, mag man kaum daran zweifeln. Ein anderes erstaunliches Bauwerk der Region hat man hier die ganze Zeit unter sich, denn tief unten im Berg steckt die gigantische Röhre des Gotthard-Tunnels.

Kaum haben wir die Schlucht verlassen, sind wir schon wieder auf dem Weg nach oben, denn wir entern die Nordrampe der 45 km langen Straße über den Sustenpass (2224 m), die uns auch in den Kanton Bern bringt. Von dort machen wir dann über den Grimselpass (2165 m), in dessen Höhen man sich rund um Grimselsee und Totesee wie auf einem anderen Planeten wähnt, noch einen Sprung aus dem Berner Oberland hinüber ins Oberwallis. Im legendären Schatten von Eiger, Mönch und Jungfrau führt uns der Weg zuletzt durchs Rhônetal zu unserem heutigen Etappenziel Martigny.

Eine Pause sollte man sich in Chiavenna geben, der Stadtkern lockt mit langer Historie und typischen Restaurants. Die tranquile Atmosphäre setzt einen stimmungsvollen Kontrapunkt zur Kurvenhatz. Wer Lust auf Besichtigungen hat, frage nach dem Friedhof (Cimitero).

Highlights

Pässe: Glaspass, Oberalppass, Sustenpass, GrimselpassEtappen: Splügen, Thusis, Flims, Andermatt, Wassen, Innertkirchen, Obergoms, Brig, Martigny

Aus dem Heft:
Tourenfahrer 6/2013

Titel

zum Heft    zum Artikel

Download

Diese Tour kaufen ( 1,99 € , inkl. MWST. )