" Tour | Tourenfahrer
Tourabschnitt 7 - Zermatt-Neuchâtel
Partner-Region: Schweiz

Tourabschnitt 7 - Zermatt-Neuchâtel

Länge: 351 km
Dauer: 1-2 Tage

Terrain

Standard Road

Länder

Schweiz

Regionen

Alpen

Mit Zermatt (s. Tour 6) verlassen wir das Hochgebirge Richtung Norden und folgen dem Flussbett der jungen Rhone, die noch Rotten heißt. Hier im Wallis sollte man sich die kulinarischen Highlights nicht entgehen lassen, das Walliser Raclette und Apricotine, ein köstlicher Obstbrand. Zum Entspannen eignen sich dann die Quellen von Leukerbad. Zwischen Sierre und Sion  liegt der größte befahrbare unterirdische See Europas. Eine Bootstour durch die Wassergrotte ist unvergesslich. Tierfreunde müssen sich in Martigny das Bernhardiner-Museum ansehen, ein »Begegnungszentrum« zwischen Hundefreunden und den legendären Bernhardinern, die sich hier in einem Außengehege frei bewegen und über Streichel­einheien freuen. Weiter geht es nach Montreux, der Schweizer Festivalstadt. Im »Studio Experience« nahm Queen-Frontmann Freddie Mercury seine letzten Lieder für das Album »Made in Heaven« auf. Vevey am Genfersee kann dann wieder Gourmets begeistern. Hier steht das erste Museum der Erde, das Alimentarium, das sich ausschließlich der Ernährung widmet. Nicht zu verachten sind auch die hervorragenden Weine der Region. Mit über 800 ha Rebfläche sind die Weinberg-Terrassen des Lavaux das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Schweiz. Nach einer genüsslichen Motorradtour entlang des Genfersees schmeckt dann abends der hier angebaute »Chasselas« besonders gut. Mit dem Regio-Zug kann man von Vevey durch sattgrüne Reben hinauf nach Puidoux- Chexbres fahren. In den kleinen Orten ist Degustieren fast in jedem Weinkeller möglich.
In dem Dorf Vallorbe direkt an der französischen Grenze liegt ein unscheinbares Chalet an einem Hang. Das ist der getarnte Eingang zur Festung »Pré-Giroud«, einem Verteidigungsbunker. Im Zweiten Weltkrieg verteidigten hier bis zu 200 Mann den Jougne-Pass und die Grenze zu Frankreich. Die »Tour de la Fée Verte« erwartet den Reisenden im Val-de-Tra­vers im Jura. Hier ist die Heimat des Absinths, der auch als »grü­ne Fee« bekannten Spirituose. So lädt das »Mai­son de l’Absinthe« mit seinen einzigartigen Sammlungen dazu ein, den Absinth als Teil des regionalen Erbes zu entdecken.