" Tour | Tourenfahrer
Vom Rhônetal zum Mont Cenis
Alpentouren - Tour 3

Vom Rhônetal zum Mont Cenis

Länge: 346 km
Dauer: 1 Tag

Terrain

Standard Road

Länder

Frankreich , Schweiz

Regionen

Alpen , Westalpen

Start/Ziel: Bex /Lanslebourg
Land/ Region: Schweiz/ Wallis/ Rhônetal bis Frankreich/ Savoyen/Rhône-Alpes
Streckenlänge: 346 km

Diese Tour steigt, beginnend im Schweizer Wallis, in die legendäre Route des Grandes Alpes ein, eine Alpenstraße, deren Geschichte bereits im Jahre 1909 beginnt und die bis heute Zweiradfahrer aller Couleur begeistert. Tourgebiet: Schweiz/Wallis/Rhônetal bis Frankreich/Savoyen/Rhône-Alpes
Zeitaufwand: Tagestour (reine Fahrtzeit ca. 6,5 Stunden) Anreise: Bex liegt im Rhônetal, rund 16 km nördlich von Martigny. Von Bern aus führt der schnellste Weg über die Autobahnen A 12 und A 9 (Vignettenpflicht). Ein zeitaufwendiger, aber lohnender Weg führt von Bern zum Thuner See, dann durchs Simmental nach Gstaad und weiter über Col du Pillon, Col de la Croix, Villars-s-Ollon und Gryon nach Bex. Pässe und Bergstraßen: Col du Corbier (1235 m), Col du Ranfolly (1250 m), Col de Joux Plane (1700), Col de la Colombiére (1618 m), Col des Aravis (1498 m), Col des Saisies (1438 m), Cormet de Roselend (1938 m), Col de l´Iseran (2270 m). Wer am Ende der Tour immer noch nicht genug hat von Kurven und Kehren, dem sei noch ein Abstecher zum Lac du Mont Cenis nahe dem Scheitelpunkt des gleichnamigen Passes empfohlen. Wintersperren: Die Wintersperre für den Col de l´Iseran besteht in der Regel von Anfang Oktober bis etwa Ende Mai. Die Sperre für den Cormet de Roselend ist nur wenig kürzer. Die übrigen Pässe sind je nach Wetterlage nur kurzfristig gesperrt. Maut: ausschließlich mautfreie Strecken Abstecher: Südrampe des Col du Petit St. Bernard (2188 m) Ideale Reisezeit: Mit Gewissheit offene Pässe gibt es nur in den Monaten Juni bis August. Der September verspricht den höchsten Genuss, birgt aber das Risiko frühen Schneefalls in den Hochlagen der Route. Geignetes Motorrad: ohne Einschränkung für jeden Motorradtyp Fahrerischer Anspruch: Auch für Fahrer mit wenig Bergerfahrung geeignet. Doch Achtung: Die immerfort notwendige hohe Konzentration setzt eine gute fahrerische Kondition voraus. Infos Tourismus:


www.routedesgrandesalpes.com oder

www.route-grandes-alpes.com.
Einen kostenlosen Flyer mit Infos zur Route des Grandes Alpes und nützlichen Adressen entlang der Route gibt es bei:
Bureau Info Montagne, BP 227, F-38019 Grenoble Cedex, Tel. 0033/4764245 90, E-Mail:

infos.montagne@grande-traversee-alpes.com.

Karten: Michelin-Karte Nr. 12 523 »Rhône-Tal/ Franz. Alpen«, Maßstab 1:300.000

Highlights

Fahrerische Höhepunkte: Diese reihen sich bei dieser Tour fast lückenlos aneinander. Besonders hervorzuheben sind der Cormet de Roselend und die Südrampe des Col de l´Iseran. Landschaftliche Höhepunkte: Auch hier liegen Cormet de Roselend und Col de l´Iseran ganz vorne. Der Blick von der Nordrampe des Iseran zurück ins Val d´Isère ist traumhaft. Am Ende der Südrampe sollte unbedingt in Bonneval-sur-Arc, einem der schönsten Dörfer des gesamten Alpenraumes, ein Stopp eingelegt werden. Am Beginn der Tour bietet der Col de Joux Plane einen eindrucksvollen Blick auf die Nordwestflanke des 4810 m hohen Mont-Blanc-Massivs.

Aus dem Heft:
Tourenfahrer 7/2008

Titel

zum Heft    zum Artikel

Download

Diese Tour kaufen ( 1,99 € , inkl. MWST. )