" Tour | Tourenfahrer
Zwischen Albertville und Grenoble
Alpentouren - Tour 40

Zwischen Albertville und Grenoble

Länge: 397 km
Dauer: 1-2 Tage

Terrain

Standard Road

Länder

Frankreich

Regionen

Alpen , Westalpen

Start- und Zielort: Albertville. Zu erreichen aus Richtung Norden (Genf und Chamonix) über die Autobahn A 41 und aus Richtung Westen (Lyon) über die Autobahnen A 43 und A 430.
Land/Region: Frankreich/Rhône-Alpes
Tourregion: Savoyen, Dauphiné und Isère
Streckenlänge: 397 km (inkl. Abstecher)

Eine Reise in eine Alpenregion, die zwar seinerzeit zu olympischen Ehren kam, aber in weiten Teilen bis heute vom Sommertourismus relativ verschont geblieben ist. In Verbindung mit der grandiosen Landschaft rechts und links des Flusses Isère und den faszinierenden Bergstraßen beste Voraussetzungen für eine genussvolle und spannende Motorradtour. Tourgebiet: Savoyen, Dauphiné und Isère
Zeitaufwand: Tages-/Zweitagestour (reine Fahrtzeit ca. 8 bis 9 Stunden) Pässe und Bergstraßen: Col de Madeleine (1993 m), Col de la Croix de Fer (2068 m), Col du Glandon (1924 m), L’ Alpe d’Huez (1860 m), Col Luitel (1262 m), Col de Porte (1326 m), Col du Cucheron (1139 m), Col du Granier (1164 m), Col de Plainpalais (1173 m), Col du Frêne (950 m) Wintersperren: Col de Madeleine und Col de la Croix de Fer November bis Mai, Col du Glandon November bis April. Bei den übrigen Pässen muss zwischen November und Mai mit kurzzeitigen Sperrungen gerechnet werden. Maut: ausschließlich mautfreie Strecken Abstecher/Alternativrouten: statt unmittelbar zum Col du Glandon die Fahrt über St. Jean-de-Maurienne und den Col de la Croix de Fer. Abstecher nach L’ Alpe d’Huez, enorm kurvig und berühmt-berüchtigtes Etappenziel der Tour de France. Alternativ zum Col du Cucheron eine westlich verlaufende Schleife durch die Schluchten Gorges du Guiers Mort und Gorges du Guiers Vif. Ideale Reisezeit: Wegen der Wintersperren der höheren Pässe ist diese Tour ohne Einschränkungen nur zwischen Ende Mai und Ende Oktober möglich. Motorrad: ohne Einschränkung für jeden Motorradtyp geeignet Fahrerischer Anspruch: Auch für Fahrer mit weniger Bergerfahrung noch bedingt geeignet, Voraussetzung dafür ist eine gute fahrerische Kondition. Tourismus und Internet:
Französisches Fremdenverkehrsamt Maison de la France, Zeppelinallee 37, 60325 Frankfurt/M.,


www.de.franceguide.com;


www.rhonealpes-tourismus.de   

Karten: Michelin-Karten Nr. 18 333 »Französische Alpen Nord«, 1:150.000 und Nr. 14 523 »Rhônetal - Französische Alpen, 1:200.000; Motorrad-Atlas »Alpenländer« von Hallwag, Maßstab 1:300.000

Highlights

Fahrerische Höhepunkte: Col de Madeleine und  Col de la Croix de Fer, die Auffahrt nach L’ Alpe d’Huez, der Col Luitel und der nachfolgende Streckenteil bis hinunter ins Tal der Isère; der Col du Frêne und der Schlussteil der Route über den Hang auf der Ostseite der Isère.Landschaftliche Höhepunkte: Col de Madeleine, Col de la Croix de Fer, Col du Glandon, Col Luitel, Col du Cucheron und die Schluchten Gorges du Guiers Mort und Gorges du Guiers Vif sind die landschaftlich herausragenden Abschnitte dieser Tour, die aber fast ausnahmslos mit grandiosen Bergpanoramen zu begeistern weiß.

Aus dem Heft:
Tourenfahrer 5/2010

Titel

zum Heft 

Download

Diese Tour kaufen ( 1,99 € , inkl. MWST. )