Triumph Speed Twin, Modell 2021

Jetzt mit 100 PS

Triumph Speed Twin, Modell 2021

Triumph verbindet das Euro-5-Update für die Speed Twin mit einer kleinen Leistungssteigerung und einigen weiteren technischen Verbesserungen.

Auch die erst 2018 eingeführte Speed Twin musste für das Modelljahr über die Euro-5-Hürde gebracht werden. Triumph nutzte die Gelegenheit für eine dezente Aufwertung des klassischen Zweizylinders.

Dank einer um 17 Prozent verringerten Massenträgheit im Kurbeltrieb kann das 1200 Kubikzentimeter große Aggregat nun ein besseres Ansprechverhalten für sich reklamieren. Die Spitzenleistung stieg geringfügig um drei Pferdestärken auf glatte 100 PS bei 7250 Umdrehungen in der Minute. Erzielt wird die Leistungssteigerung durch neue Kolben mit höherer Kompression, überarbeitete Kanäle im Zylinderkopf sowie ein geändertes Nockenprofil.

Bereits 3000 Touren als die Höchstleistung ist das Drehmomentmaximum von 112 Newtonmetern erreicht. Die Abgase entwichen durch eine Zwei-in-Zwei-Auspuffanlage aus Edelstahl. Die drei Fahrmodi Straße, Regen und Sport wurden neu abgestimmt.

43er USD-Gabel von Marzocchi und radial montierte M50-Monobloc-Sättel von Brembo
4 Bilder
Instrumentarium mit analogen und digitalen Anzeigen
Zwei-in-Zwei-Abgasanlage aus gebürstetem Edelstahl
Beleuchtungsanlage mit LED-Technik, eloxierte Scheinwerferhalterung

  Die Triumph Speed Twin, Modelljahrgang 2021

Triumph ist von der Zuverlässigkeit des Reihentwins so überzeugt, dass die Maschine nur alle 16.000 Kilometer zur Inspektion muss.

Und auch ein präziseres Fahrverhalten verspricht Triumph für das Naked Bike. Hierzu soll eine neue Upside-Down-Gabel von Marzocchi ebenso beitragen wie die neuen, leichteren Aluminium-Gussräder im Zwölf-Speichen-Design, die die ungefederten Massen reduzieren.

Die Bremsanlage erhielt ein Update in Form von radial montierten Monobloc-Bremssätteln des Typs M50 von Brembo sowie größeren Scheiben am Vorderrad.

Optisch prägen eloxierte Scheinwerfer- und Kotflügelhalterungen sowie eine markante Tankgrafik den jüngsten Modelljahrgang der Triumph Speed Twin.

Ab Juli wird die Maschine in den Farben Red Hopper, Matt Storm Grey und Jet Black zu Preisen ab 12.550 Euro bei den Händlern stehen.

Weitere Informationen

Facebook

Wenn Du hier klickst, wirst Du zu Facebook weitergeleitet. Dabei werden Daten an Facebook übermittelt.

Ihre Vorteile als Abonnent

Satter Inhalt, fairer Preis!

  • E-Paper zum Vorzugspeis von nur 0,60 Euro pro Ausgabe
  • Kostenloser Zugang zum digitalen MOTORRAD NEWS- und Motorradfahrer-Archiv
  • Bis zu 20% Preisvorteil beim Kauf ausgewählter Produkte in unserem Shop
  • Flatrate für die Tour-Datenbank zum Vorzugspreis von nur 9,90 Euro pro Jahr
  • Kein Risiko! Sie können das Jahresabonnement nach dem ersten Bezugsjahr jederzeit kündigen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren