Harley-Davidson LiveWire

Fahrbericht: Harley-Davidson LiveWire

Dass ausgerechnet Harley-Davidson aus Milwaukee in den USA als erster traditioneller Motorradhersteller ein Elektromotorrad in Serie produziert, ist schon beeindruckend, auch wenn die LiveWire als Prototyp schon seit ein paar Jahren durch die Medien geisterte. Die fast lautlose Harley passt eigentlich so gar nicht zur Marke, wie sie jetzt ist, aber das kann sich ja ändern.

Nicht einmal das Markenlogo ist auf dem Motorrad zu finden und würde nicht der Markenname groß auf dem Tank stehen, dann könnte man fast jeden anderen Motorradhersteller hinter der LiveWire vermuten – nur eben nicht die Marke der klassischen Cruiser und Chopper. Am Vorabend unserer Ausfahrt durch Oregon und die angrenzenden Berge hat man uns sehr viel erzählt, vom Design, von unzähligen Umfragen und natürlich von der Technik. Und man erzählte uns, dass der Sound der Harley nicht manipuliert ist, aber auch ohne zusätzliche Lautsprecher an einen Düsenjet erinnert.

Den gesamten Artikel lesen Sie im TOURENFAHRER Ausgabe 9/2019.

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren