Segnung für Biker und Oldie-Fans - MoGo trotz Corona im Gewerbegebiet

Foto: Jochen Bangert

MoGo trotz Corona im Gewerbegebiet

Segnung für Biker und Oldie-Fans

Aidlingen. Nach einem Jahr Pause fand am 1. Mai wieder die Segnung für Motorrad- und Oldtimerfahrer sowie deren Fahrzeuge statt.

Offensichtlich waren jedoch gerade viele Zweiradler davon ausgegangen, dass dieser langjährige Saisonstart um die Oldtimerhalle im Gewerbegebiet Wilhelmstraße auch dieses Mal wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann. Oder wurde mal wieder zu viel aufs Handy geschaut und Regenradar sowie Temperaturprognosen zu intensiv studiert? Pech, wer sich darauf verlassen hatte, denn es blieb bei der Open-Air-Veranstaltung trocken und gegen Kälte hilft bekanntlich wärmende Funktionsunterwäsche. 

Organisator Reiner Wilhelm war es gelungen, für den kurzweiligen Gottesdienst wieder Pfarrer Johannes Bräuchle zu gewinnen, der in der Evangelischen Landeskirche für die Circus- und Schausteller-Seelsorge zuständig ist, aber dessen Herz ganz offensichtlich auch für Motorradfahrer und Oldtimerliebhaber schlägt. 

Bei der Segnung interessierte er sich im direkten Gespräch nicht nur für den Fahrer, sondern auch für dessen Maschine, egal ob kleines Suzuki-Funbike oder hubraumstarke Triumph Chopper. Dieser Auftakt bot, unter Einhaltung der Corona-Regelungen, auch die Möglichkeit, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und ließ die Hoffnung keimen, dass das bald wieder regelmäßig und in größerem Umfang möglich sein wird.

Weitere Informationen

Text: Jochen Bangert

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren