Motorradneuzulassungen April 2021

Alle Segmente im Plus

Motorradmarkt legt im April weiter zu

Der deutsche Motorradmarkt hat sich im April 2021 weiter erholt. Zwar konnten alle Segmente zulegen, getragen wird der Aufschwung jedoch immer noch stark von den 125ern.

Auch wenn die Lockdown-bedingten Einschränkungen vielerorts noch greifen, meldet der Industrieverband Motorrad (IVM) den zweiten Monat in Folge positive Entwicklungen vom deutschen Motorradmarkt.

Die Zahl der Neuzulassungen lag mit 23.332 Einheiten im April um 32,5 Prozent über dem Vorjahresmonat. Für den bisherigen Jahresverlauf ergibt sich damit ein kleines Plus von 6,3 Prozent.

Die erfreuliche Entwicklung darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Absatz noch nicht wieder ganz das Vorkrisenniveau erreicht hat. Rund fünf Prozent liegen die Zahlen der ersten vier Monate 2021 unter denen des – allerdings sehr starken – Jahres 2019.

Die Krafträder (> 125 Kubik) legten mit 14.403 verkauften Einheiten um 19,4 Prozent gegenüber dem April 2020 zu. Bezogen auf die letzten 10 Vorkrisenjahre (2010-2019) liegt der Aprilabsatz 2021 in dieser Klasse etwa sieben Prozent unter dem Schnitt.

Motorradabsatz* Januar bis April, Deutschland

Monat

2018

2019

2020

2021

Januar

4.166

4.363

6.796

2.968

Februar

7.597

12.559

13.331

10.478

März

24.126

27.305

22.987

27.771

April

23.389

23.728

17.604

23.332

 

59.278

67.955

60.718

64.549

* Alle Segmente

Stark bestimmt wird die Dynamik des Marktes nach wie vor von den 125ern. Zwar reicht der Absatz in absoluten Zahlen nicht an den der Krafträder heran (14.403 vs. 7038 Einheiten), doch die Zuwachsraten sind in diesem Segment enorm. Mit 98,7 Prozent hat sich der Absatz der Leichtkrafträder gegenüber dem Vorjahresmonat fast verdoppelt, die Leichtkraftroller verzeichneten ein Absatzplus von knapp 64 Prozent. Der Nachfrageschub durch die B196-Führerscheinregelung ist also ungebrochen.

Ganz ohne Leichtkrafträder im Portfolio ist BMW mit einem Anteil von knapp 20 Prozent einmal mehr die erfolgreichste Marke auf dem deutschen Markt; gefolgt von Honda (12,8 %) und Piaggio (10,1 %). BMW stellt mit der R 1250 GS auch wieder das mit Abstand beliebteste Motorradmodell.

Top 10 – Die beliebtesten Motorräder im April 2020

Rang

Hersteller

Modell

Stückzahl

1

BMW

R 1250 GS

4.565

2

Kawasaki

Z 900

1.569

3

Kawasaki

Z 650

1.147

4

Honda

CRF 1100 AFRICA TWIN

952

5

BMW

F 900 R

911

6

BMW

S 1000 XR

828

7

KTM

690 SMC

821

8

BMW

R 18

806

9

BMW

F 900 XR

777

10

KTM

390 DUKE

690

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren