Ducati Diavel V4

Granturismo-Motor mit 168 PS

Die neue Ducati Diavel V4

Der Power Cruiser Diavel wird jetzt vom Vierzylinder-Granturismo-Motor angetrieben. Mehr Leistung und geringeres Gewicht sollen für noch beeindruckendere Beschleunigungswerte sorgen.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Ducati den kraftvollen Vierzylinder auch in den Power Cruiser Diavel implantieren würde. Und genau das ist jetzt geschehen. Damit steigt die Leistung der Diavel V4 gegenüber dem 1260er Modell von 162 auf 168 PS. Das Gewicht hingegen sinkt um mehr als 13 Kilogramm auf 223 Kilo. Mit diesen Eckdaten benötigt die neue Diavel für den Sprint von null auf 100 km/h weniger als drei Sekunden.

Die erweiterte Zylinderabschaltung, die die hintere Zylinderbank im Stand sowie bei niedrigen Drehzahlen vom Netz nimmt, soll den Kraftstoffverbrauch des 1158er Vierzylinders reduzieren.

Die Diavel V4 bietet drei Power Modes und vier Riding Modes: Sport, Touring, Urban und den neuen Riding Mode Wet, der für weniger griffige Untergründe entwickelt wurde.

Um den Fahrleistungen gerecht zu werden, hat Ducati ein solides Chassis rund um den V4 gebaut. An der Front arbeitet eine Upside-Down-Gabel mit einem Standrohrdurchmesser von 50 Millimetern. Im Heck ist ein Zentralfederbein verbaut, das wie die Gabel voll einstellbar ist. Verzögert wird mit Brembo Stylema Bremssätteln und zwei 330-mm-Bremsscheiben vorne.

Die Position des Fahrers fällt nicht zuletzt wegen eines 20 Millimeter nach hinten versetzten Lenkers fahraktiver aus als bei der Twin-Diavel.

Die Beleuchtungs- und Signalanlage setzt zeitgemäß vollständig auf LED-Technik. Im Cockpit dient ein 5-Zoll-TFT-Farbdisplay mit Smartphone-Konnektivität als digitale Informationszentrale.

Ab Januar 2023 ist die Diavel V4 in den Farben Rot und Schwarz bei den Ducati-Händlern verfügbar.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren