Nolangroup an 2 Ride Holding verkauft

Übernahme durch 2 Ride Holding

Helmhersteller Nolan verkauft

Die Nolangroup wurde an die französische 2 Ride Holding verkauft. Die drei Marken des italienischen Helmherstellers sollen auch unter dem Dach des neuen Eigentümers erhalten bleiben.

Die französische 2 Ride Holding (2RH) hat die Nolangroup mit Sitz im italienischen Bergamo übernommen. Der Verkauf erfolgte im Zuge einer Nachfolgeregelung. Die bisherigen Gesellschafter und die Mitglieder des Verwaltungsrats sind alle über 60 Jahre alt, ein Generationswechsel war überfällig.

Neben Bering (Fahrerausstattung), Bagster (Softgepäck und Sitzbänke) und Segura (Lederbekleidung) besitzt die in Marseille ansässige 2 Ride Holding bereits die Helmmarke Shark. Dennoch sollen allen drei Marken der Nolangroup erhalten bleiben. Dies sind Nolan, die Premiummarke X-lite sowie die günstige Serie Grex.

Nolan wurde 1972 von Lander Nocchi (der Firmenname ist ein Akronym) gegründet und machte sich bald einen Namen mit günstigen aber hochwertigen Helmen aus Polycarbonat, einem thermoplastischen Kunststoff – Handelsname Lexan. Anfang der 1990er-Jahre geriet der Helmhersteller in wirtschaftliche Schwierigkeiten und wurde durch einen Management-Buy-Out gerettet. Aktuell soll sich das Unternehmen in einem sehr guten wirtschaftlichen Zustand befinden. Jährlich werden knapp 400.000 Helme verkauft, der Umsatz beträgt 44 Millionen Euro. Der Verkaufspreis wurde nicht öffentlich gemacht, abgewickelt hat das Geschäft die schweizerische Bank UBS.

Nach aktuellem Stand der Dinge soll die Fertigung am Stammsitz in Brembate di Sopra (nahe Bergamo) verbleiben, so dass zumindest die dort beschäftigten 360 von weltweit rund 500 Mitarbeitern vorerst nicht um ihren Job fürchten müssen.

Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren