23. bis 25. Juli 2021: IDM auf dem Schleizer Dreieck

23. bis 25. Juli 2021

IDM auf dem Schleizer Dreieck

Dank niedriger Inzidenz kann der Lauf zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf dem Schleizer Dreieck am kommenden Wochenende vor Zuschauern stattfinden.

Das Schleizer Dreieck ist Deutschlands einzige Naturrennstrecke. Erstmals 1923 für Rennen genutzt, führt der mittlerweile auf 3,8 Kilometer verkürzte Kurs bis heute auf weiten Strecken über Landstraßen. Eine weitere Besonderheit des traditionsreichen Kurses ist die Fahrtrichtung, denn gefahren wird auf dem Schleizer Dreieck gegen den Uhrzeigersinn.

Angesichts fast hundertjährigen Rennsporttradition und der baulichen Besonderheiten der Strecke zählen die IDM-Läufe auf dem Schleizer Dreieck stets zu den Höhepunkten der Saison.

Das Schleizer Dreieck von oben (Video der Betreibergesellschaft)

Dank anhaltend niedriger Corona-Inzidenzen darf der IDM-Lauf vom 23. bis 25. Juli 2021 ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Das bedeutet, Zuschauer sind zugelassen, Camping ist erlaubt und auch das offene Fahrerlager darf betreten werden. Bei diesen Voraussetzungen hoffen die Organisatoren, an den letzten Lauf in Schleiz 2019 mit rund 30.000 Zuschauern anknüpfen zu können.

Beim Lauf am kommenden Wochenende starten die IDM-Klassen Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und Sidecar. Parallel werden einige Cups ausgetragen.

Der Eintrittspreis beträgt für die Rennen am Samstag 19 Euro, am Sonntag werden 25 Euro fällig. Eine Wochenendticket gibt es für 35 Euro.

Weitere Informationen

Foto: IDM

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren