Mitas Rallye-Mousse

In gängigen Enduro-Größen

Mitas erweitert Mousse-Sortiment um Rallye-Version

Der Reifenhersteller Mitas hat eine neue Rallye-Mousse vorgestellt. Der Moosgummiring dürfte nicht nur für Motorsportler interessant sein, sondern auch für Wüstenfahrer.

Rallyefahrer setzen seit Jahrzehnten auf Mousse als Schlauchersatz. Im Rennen ist einfach keine Zeit, einen platten Reifen zu wechseln. Doch auch Wüstenfahrer schätzen die Moosgummiringe als effektiven Schutz vor Plattfüßen. Etwas anspruchsvoll in der Montage, hat sich Mousse als wichtiger Sicherheitsfaktor auf langen Offroad bewehrt. Pionier auf dem Gebiet des Schlauchersatzes ist Michelin mit der legendären Bip Mousse, einige weitere Hersteller bieten ebenfalls die Moosgummiringe an.

Nun hat auch der zum Trelleborg-Konzern gehörende Reifenhersteller Mitas eine eigene Rallye-Mousse herausgebracht, die für den Einsatz bei hohen Geschwindigkeiten ausgelegt ist. Die finale Erprobung fand auf der diesjährigen Rally Dakar statt. Der von Mitas unterstützte slowenische Fahrer Simon Marčič hatte die Gummiringe auf seiner Maschine montiert und zeigte sich überaus zufrieden.

Die Mitas Rallye-Mousse ist für die Verwendung mit den Reifen E-12 Rally Star, E-13 Rally Star, C-21 Stoneking und C-17 Stoneater Dakar optimiert, lässt sich jedoch mit allen Offroadreifen in den Größen 140/80-18 respektive 90/90-21 nutzen.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren