Marc Marquez kehrt bei Sepang-Test in den MotoGP 2022 zurück

Marc Marquez kehrt in MotoGP zurück

Marc Marquez kehrt in MotoGP zurück

Nach seiner rund dreimonatigen Verletzungspause will der achtfache Weltmeister Marc Marquez wieder im MotoGP antreten. Sein Comeback wird der Spanier beim Test in Sepang am 5. Februar geben.

Ende Oktober vergangenen Jahres war Marc Marquez bei einem Offroadtraining gestürzt. Zunächst war nur von einer leichten Gehirnerschütterung die Rede, doch rund eine Woche nach dem Crash, rückte Marquez' Team Repsol-Honda mit der ganzen Wahrheit heraus. Der achtfache Weltmeister litt unter einer Diplopie, auf Deutsch Doppeltsehen. Das bedeutet, dass Marquez zwei Bilder eines einzelnen Objekts sieht.

Damit waren die letzten zwei WM-Rennen in Portimão und Valencia am 7. und 14. November gelaufen. Marquez musste auf strengste Ruhe achte, lediglich Spaziergänge waren ihm gestattet.

Während des gesamten Winters befand sich Marquez unter augenärztlicher Beobachtung und unterzog sich einer konservativen Therapie. In den letzten Wochen verbesserte sich sein Zustand in dem Maße, dass sein medizinisches Team seine Genesung als ausreichend erachtete, um das Training auf zwei Rädern wieder aufzunehmen.

Zunächst kehrte Marquez auf die Motocross-Strecke zurück, bevor er es mit einer Honda RC213V-S in Portimao sowie einer CBR600RR in Aragon versuchte. Am 24. Januar unterzog sich die #93 einem weiteren medizinischen Check, der bestätigte, dass die Behandlung ein voller Erfolg war und der achtfache Weltmeister in der Lage ist, ein MotoGP-Motorrad zu fahren.

Damit ist der Weg frei, dass Marc Marquez am 5. Februar 2022 am MotoGP-Test in Sepang (Malaysia) teilnehmen kann. Gleich eine Woche später soll er nach Mandalika, Indonesien, reisen. Das Repsol Honda Team wird zum ersten Test der neuen Saison in voller Stärke antreten, mit Marquez an der Seite von Pol Espargaro, der in sein zweites Jahr im Team geht.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren