Foto: Triumph Motorrad Deutschland, Screenshot

Triumph baut deutsches Händlernetz aus 

Deutsche Niederlassung forciert Wachstumskurs der britischen Marke.

Natalie Kavafyan, vor vier Jahren als General Manager bei Triumph Motorrad Deutschland angetreten, baut weiter mit großem Elan an der Zukunft des Händlernetzes in Deutschland und Österreich. So treibt sie zusammen mit Oliver Höing, Director Dealer Development Germany, die ehrgeizigen Wachstumspläne des britischen Motorradherstellers auf den beiden Märkten voran. In jüngster Zeit konnten sechs neue Händler in Deutschland gewonnen und das Netz der Triumph-Vertriebspartner in der Mitte und dem Nord- sowie Südwesten der Republik ausgebaut werden. Mit diesen sechs Neueröffnungen verfügt Triumph nun über 54 Händler in Deutschland. Vor allem die Mitte und der Westen des Landes sind jetzt noch besser abgedeckt. 

„Es freut mich sehr, dass wir nun gleich sechs neue Händler in der Triumph-Familie begrüßen können“, erklärt Natalie Kavafyan, General Manager bei Triumph Deutschland. „Alle sind erfahrene Zweirad-Profis und bieten den Freunden unserer Marke nicht nur kompetente Beratung und sachkundigen Service, sondern haben auch hochwertiges Original-Zubehör und stilvolle Triumph-­Bekleidung auf Lager.“ Bisher wurden in den ersten zehn Monaten in Deutschland 5.573 Triumph-Motorräder neu zugelassen. Das sind 17,45 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Marktanteil der Brit-Bikes erreicht 4,72 Prozent.

 

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren