Dynavolt Triumph

Ernennung eines Global Racing Manager

Triumph kehrt in den Rennsport zurück

Triumph wird sich künftig verstärkt im offiziellen Rennsport engagieren. Erster Schritt ist der Einsatz der Street Triple 765 RS in der neuen britischen Supersport-Rennserie. Koordiniert werden sollen die Sporteinsätze vom neuernannten Global Racing Manager Jeremy Appleton.

Mit dem Einstieg in die neue britische Supersport-Rennserie breitet Triumph ein breiteres Motorsportengagement vor. Unter dem Namen Dynavolt Triumph startet der Motorradhersteller gemeinsam mit dem Rennteam PTR in die Saison.

Das Wettbewerbsmotorrad wurde auf Basis einer Street Triple RS aufgebaut. Als Werksfahrer konnten der ehemalige Supersport-WM-Pilot Kyle Smith und der frühere British-Moto-Star-Champion Brandon Paasch verpflichtet werden. Ihr Debut erlebte die Maschine bei den ersten offiziellen Tests der BSB-Rennserie in Silverstone am 28. und 29. April.

Unter Regie des neuernannten Global Racing Manager Jeremy Appleton will sich Triumph künftig in weiteren Motorsportserien engagieren.

Weitere Informationen

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren