Sie sind hier:

ifo: Aus für Verbrennungsmotor kontraproduktiv

Das Münchener ifo-Institut warnt vor einem vorschnellen Aus für den Verbrennungsmotor. Nicht nur die wirtschaftlichen Folgen für den Standort Deutschland wären dramatisch, auch in ökologischer Hinsicht wäre ein Verbot nicht sinnvoll.

Man hätte die auf dem Parteitag der Grünen erhobene Forderung nach einem generellen Verbot der Neuzulassung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ab 2030 auch für vorgezogenes Wahlkampfgetöse halten können. Doch erfahrungsgemäß bleibt auch von noch so realitätsfremden Forderungen von Politikern – sämtlicher – Couleur immer etwas hängen. Entsprechend alarmiert zeigt sich der Verband der Automobilindustrie (VDA).

Zu viel steht für den Wirtschaftsstandort Deutschland auf dem Spiel, als dass man beim VDA darauf hoffen wollte, dass sich der Vorstoß von alleine totläuft. Schützenhilfe bekommt der Verband nun durch eine umfangreiche Studie des Münchener Wirtschaftsforschungsinstituts ifo.

Die Wissenschaftler haben sich in ihrer Untersuchung mit den Auswirkungen eines Verbots auf Wertschöpfung und Beschäftigung befasst, gehen der Frage nach dem Innovationspotenzial des Verbrennungsmotors nach und beleuchten schließlich die Aspekte Emissionen und Ressourcenverbrauch.

Zunächst widerlegen die Studienautoren den häufig vorgebrachten Vorwurf, die deutsche Automobilindustrie würde den Trend zu alternativen Antrieben verschlafen. Hierzu verweisen sie auf die große Zahl von Patenten deutscher Unternehmen in diesem Bereich, die eher eine Technologieführerschaft als ein Ausbremsen neuer Entwicklungen nahelegt.

Durchaus auch sozialen Sprengstoff enthalten die Schlussfolgerungen der Wissenschaftler in Bezug auf die ökonomischen Auswirkungen. Allein in der Automobilindustrie wären 426.000 Jobs gefährdet, bei kleineren und mittleren Unternehmen stünden bis zu 130.000 Arbeitsplätze zur Disposition. Bei der Wertschöpfung wären die negativen Effekte eines Verbrennerverbots ab 2030 noch deutlicher: Insgesamt 13 Prozent (rund 48 Mrd. Euro) der Bruttowertschöpfung der deutschen Industrie wären tangiert.

Interessant sind die Perspektiven, die die Studie für den Verbrennungsmotor aufzeigt. So sei ein großes Potenzial für Effizienzsteigerungen vorhanden, ein Feld, auf dem deutsche Unternehmen führend seien. In Verbindung mit alternativen Kraftstoffen (Stichwort »power to gas«) könnten effizientere Verbrennungsmotoren nach Ansicht der Wissenschaftler in ihrer ökologischen Gesamtbilanz durchaus Vorteile gegenüber rein elektrischen Lösungen bieten.

Ebenso wie die Forderung der Grünen nach einem Verbot von Verbrennungsmotoren interessengeleitet ist, verfolgt auch der VDA als Auftraggeber der Studie ganz klare Ziele – im Sinne der Automobilwirtschaft. Nichtsdestotrotz zeigt die Arbeit der Münchener Wissenschaftler interessante Aspekte der zukünftigen Mobilität auf und liefert Fakten, die zur Versachlichung einer Debatte beitragen können, die schon bald auch die Motorradwelt betreffen dürfte.

Die komplette Studie kann als PDF kostenfrei von der Website des ifo-Instituts heruntergeladen werden.

Opens external link in new window Weitere Informationen


Das könnte Sie auch interessieren…

Multistrada 1200 Enduro Pro

Ein umfangreiches Ausrüstungspaket soll die Geländetauglichkeit der Ducati Multistrada 1200 Enduro Pro ebenso erhöhen wie ihre Fernreiseeignung.


Triumph-Motoren für Moto2

Ab der Saison 2019 ist Triumph exklusiver Motorenlieferant der FIM Moto2-Weltmeisterschaft. Alle Starter der Nachwuchsserie werden den getunten 765er Dreizylinder einsetzen.


Endurogelände online

260 Offroadstrecken in ganz Deutschland – von der Crosspiste bis zum Übungsgelände für Dickschiffe – finden sich in der TF-Tourdatenbank.


Sonderheft Motorrad-Paradies Frankreich

11 traumhafte Reisereportagen zu den unterschiedlichsten Regionen Frankreichs versammelt das neue TF-Sonderheft.


Motorradneuheiten 2017

Auf den zwei großen Herbstmessen in Köln und Mailand haben die Hersteller ihre Modelle für 2017 präsentiert. Alle wichtigen Neuheiten im Überblick.

  INTERMOT-News  

   EICMA-News   

Aktuelle GPS-Touren der TF-Scouts

Dienstag, 15. August 2017
Brit Butt Rallye 2017
Iron Butt Association (IBA) Die IBA ist kein Verein im eigentlichen Sinn. Es gibt...
Dienstag, 08. August 2017
Teilstrecke des Ryfylkevegen
Der Ryfylkevegen, die RV520,  zieht sich von Oanes im Süden quer durch den Bezirk...
Montag, 07. August 2017
Toskana 2017 – Tour 5...
Es beginnt schon vor der Haustüre auf dem Weg nach Bibbiena über Chiusi della Verna...

Motorrad-Hotels und Pensionen

TOURENFAHRER Hotel Special 2017/18

479 ausgesuchte Hotels und Gasthöfe in Deutschland und ganz Europa in denen Motorradfahrer nicht selten schon zur Stammkundschaft gehören. Alle Häuser wurden von unserer Redaktion geprüft, in der Auswahl finden sich Gastgeber aller Kategorien, von der preisgünstigen Pension bis zum Luxushotel. Detaillierte Straßenkarten erleichtern das Auffinden der Häuser.  mehr


 

Mein Tourenfahrer

Noch keine Logindaten? Zur RegistrierungZur Registrierung

Tour-Datenbank

GPS-Daten und Infos zu den TF-Reisereportagen [mehr]

Der Markt

Im TF und im MF erscheint monatlich einer der größten privaten Kleinanzeigen- märkte der Branche. Kostenfrei!

TF-Filme

Packende Reisefilme als DVD oder Video on Demand. [mehr]

Motorrad-Hotels

TF-Partnerhäuser

479 motorradfreund­liche ­Hotels auf einen Blick.

Web-App

Hotelsuche unterwegs für Smartphone-Nutzer.

TF-Scouts

Das interaktive Tourenportal für Motorradfahrer. [mehr]

TF-Globus

Alle TOURENFAHRER-Inhalte auf einen Blick. [mehr]

TF-News-App

Aktuelle Motorrad-News direkt auf's Smartphone. [mehr]

TF-Archiv

Alle TOURENFAHRER-Artikel seit 1982 als PDF für kleines Geld.
Für Abonnenten gratis.  [mehr]

GPS-Daten

EasyRoutes GPS-Touren

Komplett ausgearbeitete GPS-Touren zum Nachfahren.

GPS-Abo-Touren

Nur für Abonnenten: GPS-­Daten zu den Reportagen im TF.

GPS-Downloads

GPS-Daten für die schönsten ­Motorrad-Ziele in Europa