Harley-Modelle 2014

Drei neue Modellvarianten für 2014

Eine Neuinterpretation der Low Rider, eine besonders handliche SuperLow 1200T und eine Special Edition der Street Bob runden das aktuelle Modellprogramm von Harley-Davidson ab.

Auf Basis des aktuellen Twin Cam 103-Motors will Harley-Davidson den Spirit der siebziger Jahre wiederaufleben lassen. Die Low Rider des Modelljahrgangs 2014 nimmt den reduzierten Look des Originals auf und kombiniert ihn mit zeitgemäßer Technik. Deutlich mehr Druck aus dem Twin als vor 37 Jahren steht zur Verfügung, für sichere Verzögerung sorgt eine Doppelscheibenbremsanlage mit ABS. Fahrpräzision und Stabilität verspricht das Fahrwerk mit der solide dimensionierten 49er Federgabel und den beiden progressiv wirkenden Federbeinen. Ansonsten bietet die neue Low Rider jede Menge Seventies-Spirit mit verchromter 2-in-1-Auspuffanlage, Drahtspeichenrädern, klassischem Scheinwerferhalter in Schirmform und netten Details wie dem Zündschalter auf der linken Fahrzeugseite. Der älter werdenden Kundschaft geschuldet sind Komfortmerkmale wie die ergonomisch gestaltete Sitzbank mit abnehmbarem Polster und variabler Sitzposition.

Besonderen Wert auf agiles Handling und gute Toureneignung wurde bei der Konzeption der SuperLow 1200T gelegt. Ab Werk ist das Bike mit einem abnehmbaren Windschild und abschließbaren Koffern ausgerüstet. Über Docking Points lassen sich mit wenigen Handgriffen Gepäckträger und Rückenlehnen aus der Originalzubehör-Kollektion anbringen. Der neu geformte Sitz und die Anordnung von Fußrasten und Lenker sollen bei Fahrern jeglicher Statur für ein Plus an Bequemlichkeit auf der Langstrecke sorgen. Als Antrieb dient der 1200 Kubikzentimeter große Evolution V-Twin. Diese Motorisierung bringt der SuperLow 1200T einen Gewichtsvorteil von über 50 Kilogramm gegenüber den Touring-Harleys mit Big-Twin-Motor ein.

Angetrieben vom 1690 Kubikzentimeter großen V-Twin ist die Street Bob Special Edition ein Sondermodell, das ab Werk zahlreiche Customizing-Elemente mitbringt. Statt der Speichenräder, des Mini-Ape-Lenkers und des Solositzes der serienmäßigen Version verfügt die Special Edition über schwarz- und silberfarbene Leichtmetallgussräder mit fünf Doppelspeichen sowie einen flachen Drag Bar Lenker und eine Doppelsitzbank. All dies Features, die für eine flache Silhouette und eine klare Linienführung vom Tank bis zum Heck sorgen sollen.Mit dem kurzen Heckfender, dem Fat Bob-Tank und dem ganz in Schwarz gehaltenen Antriebsstrang kommen aber auch zentrale Designmerkmale des Serienmodells zum Einsatz. Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr