Ducati Multistrada 1200 Enduro Pro

Ducati Multistrada 1200 Enduro Pro

Die Reiseenduro-Familie von Ducati erhält Zuwachs durch das Modell Multistrada 1200 Enduro Pro. Ein umfangreiches Ausrüstungspaket soll die Geländetauglichkeit ebenso erhöhen wie die Fernreiseeignung.

Die wachsende Szene der Fernreisenden – oder zumindest, die Klientel unter den Motorradfahrern, die sich dem Adventure Lifestyle verbunden fühlt, adressiert Ducati mit der neuen Modelvariante Multistrada 1200 Enduro Pro.

Bereits mit der Variante »Enduro« hatte sich Ducati auf unbefestigtes Terrain vorgewagt. Ein Tank mit satten 30 Litern Volumen, Speichenräder mit 19 respektive 17 Zoll Durchmesser und ein auf 200 Millimeter erhöhter Federweg sollten der Kundschaft den Weg ins Abenteuer ebnen. Nun legt Ducati mit der Ausführung »Enduro Pro« noch einmal nach.

  Die neue Ducati Multistrada 1200 Enduro ProEine niedrigere Verkleidungsscheibe soll bei Geländefahrten den Blick vors Vorderrad verbessern. Die Speichenräder sind ab Werk mit dem gemäßigten Grobtoller Scorpion Rally von Pirelli bereift. Die Verkleidung wird durch einen gut in den Fahrzeugumriss integrierten Sturzbügel geschützt, der zugleich zwei LED-Zusatzscheinwerfer trägt. Leicht zu erkennen ist die Multistrada 1200 Enduro Pro an der zweifarbigen Sitzbank sowie den schwarzen Oberflächen der Motorgehäusedeckel und des Rahmens. Abgerundet wird die sportliche Optik von einem Termignoni Endschalldämpfer aus dem »Performance«-Zubehör-Programm. Käufer der »Pro« kommen in den Genuss der vollständigen Serienausstattung des Enduro-Modells. Das heißt, Sicherheitsfeatures wie Schräglagen-ABS, Kurven-Licht (DCL) und Wheelie-Kontrolle (DWC) sind ebenso mit an Bord wie das semiaktive Fahrwerk oder die Berganfahrhilfe. Auch sämtliche Multimediafeatures des Basismodells sind bei der Pro im Preis von 21.990 Euro inbegriffen. Ebenso haben Pro-Käufer Zugriff auf das umfangreiche Zubehörsortiment der Multistrada-Familie. Für die angesprochene Käuferschaft dürfte das Gepäcksystem mit Stahlrohrträger und Alukoffern, das wie der serienmäßige Sturzbügel vom deutschen Spezialisten Touratech gefertigt wird, von besonderem Interesse sein. Der Antrieb ist mit dem 152 PS starken Motor Testastretta DVT bei allen 1200er Multistrada-Modellvarianten indentisch. Die Ducati Multistrada 1200 Enduro Pro steht ab Mitte Juli bei den Händlern. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren