Otto di Cuori  | Upside-Down-Gabel Harley-Davidson

USD-Gabeln von ODC

Fahrwerkstuning für Harleys

Neben Federbeinen in verschiedenen Varianten sowie Cartridges für die Seriengabeln bietet das italienische Unternehmen ODC Upside-Down-Gabeln für verschiedene Harley-Davidson-Modelle an.

Otto di Cuori, etwas nordwestlich der lombardischen Metropole Mailand angesiedelt, ist eine feine Adresse für Harley-Davidson-Fahrer. Neben zahlreichen Accessoires haben die italienischen Tuner ein Sortiment selbst gefertigter Federelemente entwickelt.

Das Federbein-Programm umfasst Ausführungen mit und ohne Ausgleichsbehälter sowie Varianten zur Tieferlegung der Fahrzeuge. Die Performance der Seriengabeln soll mittels Cartridges, die gegen das originale Innenleben ausgetauscht werden, verbessert werden.

Das obere Ende des Fahrwerkstunings ist bei Otto di Cuori, kurz ODC, erst mit kompletten Upside-Down-Gabeln erreicht. Ebenfalls selbst gefertigt, sollen die USD-Gabeln mit der außergewöhnlichen Linienführung ihrer Gleitrohre die Harley-Optik aufnehmen. Unter technischen Aspekten wird mehr Steifigkeit für die Vorderradführung, eine bessere Bremsstabilität und nicht zuletzt ein besseres Ansprech- und Dämpfungsverhalten versprochen.

ODC legt Wert darauf, dass der Einbau keine irreversiblen Änderungen am Fahrzeug erfordert. Zudem kann entweder die serienmäßige Bremsanlage weiterverwendet oder eine Umrüstung auf eine beliebige Aftermarket-Anlage vorgenommen werden. Auch der Einbau größerer Räder mit Durchmessern bis zu 30 Zoll soll möglich sein.

Derzeit sind bei Otto di Cuori Upside-Down-Gabeln für Dyna, Softail, Sportster und die Touring-Modelle von Harley-Davidson verfügbar. Die Parts können direkt beim Hersteller oder über den Fachhandel bezogen werden. Eine Auswahl der ODC-Produkte gibt es bei Custom Chrome Europe

Opens external link in new window Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren