Geschwindigkeitsbeschränkung für Motorräder im Lautertal

Geschwindigkeitsbeschränkung für Motorräder im Lautertal

Im Großen Lautertal auf der Schwäbischen Alb gelten ab sofort Geschwindigkeitsbeschränkungen nur für Motorradfahrer. Eine örtliche Initiative setzt sich nun für eine Lösung ein, die die Interessen von Anwohnern und Bikern gleichermaßen berücksichtigt.

Und wieder hat es eine beliebte Motorradstrecke erwischt. Im Großen Lautertal auf der Schwäbischen Alb (Kreis Reutlingen) müssen Motorradfahrer künftig erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen. Allerdings wurde die Strecke nicht komplett für motorisierte Zweiräder gesperrt. Vielmehr gelten auf dem rund acht Kilometer langen Teilstück zwischen Buttenhausen und Indelhausen Tempolimits von 50 km/h jeweils 500 Meter vor dem Ortseingang respektive nach dem Ortsausgang – exklusiv für Motorräder. Die Beschränkung gilt an Wochenenden und Feiertagen im Zeitraum von Mai bis August.

Sich nun in der Opferrolle zu gefallen, steht den Motorradfahrern allerdings nicht gut zu Gesicht. Zumindest einer ganzen Menge schwarzer Schafe nicht. Denn es ist nicht so, dass die Maßnahmen aus heiterem Himmel gekommen wären. Mehr als 1800 Maschinen an schönen Tagen sorgten für immensen Motorradlärm. Schilder mit dem Hinweis auf drohende Fahrverbote waren in den vergangenen Jahren aufgestellt worden, ebenso wie Lärm- und Geschwindigkeitsmessanlage mit Dialogdisplay. Diese verfehlten genauso ihre Wirkung wie intensive Kontrollen der Polizei.

Themenschwerpunkt »Motorradlärm«
Der TOURENFAHRER hat die vielfältigen Facetten des Themas Motorradlärm jüngst in zwei großen Features beleuchtet. Die Beiträge können als PDF abgerufen werden.
• Motorradlärm #1, TF 05-2018 | Artikeldownload
• Motorradlärm #2, TF 07-2018 | Artikeldownload

Wie der zuständige Landrat, Thomas Reumann, gegenüber der Stuttgarter Zeitung mitteilte, hätten sich sogar zahlreiche Motorradfahrer einen Sport daraus gemacht, den dB-Killer vor der Fahrt durchs Große Lautertal herauszunehmen, um ihn danach wieder einzubauen. Eine Aussage, für die er jedoch keine Belege vorbrachte.

Nun haben alle Motorradfahrer unter den Beschränkungen zu leiden, die von einer renitenten Minderheit verursacht wurden.

Für eine konstruktive Auseinandersetzung mit dem Problem setzt sich die örtliche Initiative »Motorradfreunde Lila« ein. Die Abkürzung steht für »Leise im Lautertal!«. Der Zusammenschluss um Uli Herter versteht sich als Ansprechpartner auf Seiten der Motorradfahrer für Behörden, Polizei, Bürger und Interessenvertreter im Großen Lautertal. Die Motorradfreunde Lila wollen durch ihre Arbeit dazu beitragen, »ein gutes, einvernehmliches Miteinander zwischen allen Bewohnern und den Gästen des Lautertals« zu erhalten, wie sie auf ihrer Website schreiben. Deshalb fordern sie eine Aufhebung der – auch verkehrsrechtlich umstrittenen – Sanktionen und appellieren jedoch auch an die Vernunft der Motorradfahrer.

Weitere Informationen

Das Bild zeigt die Ruine Niedergundelfingen auf dem Umlaufberg der Großen Lauter. Photo by Reiner Enkelmann under licence CC BY-SA 3.0 DE from Wikimedia Commons

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren