Harley sponsort Führerscheine

Den Motorradführerschein zu machen ist eine teure Angelegenheit. Um A- und A2-Aspiranten finanziell ein wenig zu unterstützen, schießt Harley-Davidson 1250 Euro zu.

Allen, die nicht nur von der erteilten Fahrerlaubnis fürs motorisierte Zweirad, sondern auch von einem Bike made in USA träumen, hilft Harley-Davidson ab sofort mächtig auf die Sprünge: Der Hersteller erstattet Neubikern die Führerscheinausbildung – oder zumindest einen beträchtlichen Teil davon. Dabei sind satte 1250 Euro für den Kunden drin, die als Gutschein für Originalbekleidung und -zubehör oder als Rabatt bei der Anschaffung eines Motorrads genutzt werden können. Voraussetzung ist der Kauf einer neuen Harley-Davidson. Profitieren dürfen davon alle Kunden, die nach dem 15. Oktober 2018 den Führerschein der Klasse A oder A2 erworben haben. Der Führerschein darf höchstens sechs Monate alt sein und der Kaufvertrag für das Neufahrzeug muss spätestens am 31. August 2019 abgeschlossen werden.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren