Geld für die Fahrlizenz

Harley sponsort Führerscheine

Den Motorradführerschein zu machen ist eine teure Angelegenheit. Um A- und A2-Aspiranten finanziell ein wenig zu unterstützen, schießt Harley-Davidson 1250 Euro zu.

Allen, die nicht nur von der erteilten Fahrerlaubnis fürs motorisierte Zweirad, sondern auch von einem Bike made in USA träumen, hilft Harley-Davidson ab sofort mächtig auf die Sprünge: Der Hersteller erstattet Neubikern die Führerscheinausbildung – oder zumindest einen beträchtlichen Teil davon. Dabei sind satte 1250 Euro für den Kunden drin, die als Gutschein für Originalbekleidung und -zubehör oder als Rabatt bei der Anschaffung eines Motorrads genutzt werden können. Voraussetzung ist der Kauf einer neuen Harley-Davidson. Profitieren dürfen davon alle Kunden, die nach dem 15. Oktober 2018 den Führerschein der Klasse A oder A2 erworben haben. Der Führerschein darf höchstens sechs Monate alt sein und der Kaufvertrag für das Neufahrzeug muss spätestens am 31. August 2019 abgeschlossen werden.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren