Honda CRF 250 M

Honda CRF 250 M

Mit der CRF 250 M ergänzt Honda die Viertelliter-Baureihe im Einstiegssegment ab der kommenden Saison um eine im Supermoto-Look gestylte Maschine.

Einsteiger, die eine pfiffig gestylte Maschine suchen, können sich auf das nächste Frühjahr freuen. Dann wird nämlich die Honda CRF 250 M bei den Händlern stehen.

Als Schwestermodell zur Enduro CRF 250 L wendet sich die als Supermoto konzipierte Maschine an Fahrer, die keine Geländeambitionen hegen.

Für den schwerpunktmäßigen Straßeneinsatz verfügt die M über eine verstärkte Bremsanlage und ein straff abgestimmtes Fahrwerk. Auch die Räder fallen dem Einsatzzweck entsprechend mit 17 Zoll kleiner aus und sind mit Straßenreifen ausgerüstet.

  Die neue Honda CRF 250 M im Detail.
Wie die Enduro-Schwester wird die CRF 250 M vom dem ursprünglich für die Straßenmaschine CBR entwickelten Einzylindermotor angetrieben. Dieser leistet 17 kW (23 PS) bei 8.500 Umdrehungen. Mit Einspritzanlage und Katalysator präsentiert sich das Triebwerk in Sachen Emissionen auf der Höhe der Zeit. Das besonders reibungsarm konstruierte Aggregat verfügt über eine gleitgelagerte Kurbelwelle, Kolben mit Molybdänbeschichtung und einen Ventiltrieb mit Rollen-Schlepphebeln. In seiner jüngsten Version wurde der Single durch einen begradigten Ansaugtrakt, einen von 38 auf 36 Millimeter verringerten Drosselklappendurchmesser und eine speziell angepasste Abgasanlage optimiert. Für den Einsatz in der CRF 250 M wurden außerdem die Kupplung, das Sechsganggetriebe, die Ölpumpe und die Gehäuse-Entlüftung modifiziert.Das Chassiskonzept verspricht neben Agilität auch eine stabile Straßenlage. Hierzu trägt der Doppelschleifenrahmen ebenso bei wie die mit 43 Millimeter Innenrohrdurchmesser ausreichend dimensionierte USD-Gabel. Das Hinterrad wird von einer Schwinge aus Aluminiumguss geführt, die sich mittels einer progressiven Pro-Link Aufhängung gegen ein Zentralfederbein abstützt.Das verschraubte Rahmenheck ist auf Zweipersonenbetrieb und eine zusätzliche Zuladung von fünf Kilogramm ausgelegt. Der Mitnahme eines Sozius entsprechen auch die ausreichend lange Zweipersonenbank und die rahmenfest verschraubten hinteren Fußrasten.Der Tankinhalt von 7,7 Litern sollte angesichts des sparsamen Motors auch für längere Ausfahrten zu zweit reichen.Für 4.690 Euro wird die CRF 250 M ab Februar 2014 erhältlich sein. Weitere Informationen

Suche im News-Archiv

TF-Sonderhefte

Motorrad-Paradies Alpen
10 Traumstrecken, die schönsten Pässe, Touringtipps für Motorradfahrer.  Mehr


50 Jahre Kawasaki
Rückblick auf 50 Jahre Kawasaki in Deutschland: Meilensteine, Motorräder, Menschen. Mehr


Motorrad-Gebrauchtkauf
Ratgeber mit 36 Bikes in ausführlichen Portraits sowie Tipps zu Technik und Recht. Mehr


Honda Spezial
Aktuelle Modelle, Technik, Historie, Sport – alles rund um die faszinierende Motorradmarke. Mehr


Motorrad-Paradies Frankreich
Die schönsten Reiserouten in Frankreich. Dazu Tipps für unterwegs und Sprachführer. Mehr


Motorradmenschen
33 faszinierende Menschen, für die ein Leben ohne Motorrad undenkbar wäre, im Portrait. Mehr