Horex startet eigene Motorenfertigung

Horex startet eigene Motorenfertigung

Der VR6-Motor ist Herzstück und Charakteristikum aller Horex-Modelle. Nun hat der Hersteller die Fertigung des Aggregats von einem Zulieferer in die eigene Manufaktur nach Augsburg verlegt.

Alles aus einem Haus, lautet die Devise bei Horex. Parallel zum Aufbau der Motorräder in der Manufaktur werden nun auch die Sechszylinder-Triebwerke am Standort Augsburg gefertigt. Zuvor waren die Sechszylinder beim Entwicklungspartner Weber Motor hergestellt worden

Zum Programm von Horex gehört mittlerweile neben der VR6 Roadster auch die in einem klassischen Design gehaltene VR6 Classic. »Die Erfahrungen aus der Fertigung der beiden Modelle hier bei uns in der Horex Manufaktur haben uns darin bestärkt, auch den Schritt hin zur eigenen Motorenfertigung in Angriff zu nehmen«, erklärt Robert Rieder, Technischer Leiter Fahrzeug bei Horex.

Unweit des Stammsitzes hat Horex nun eine Produktionsstraße für die Fertigung der Sechszylinder eingerichtet. Durch die Nähe von Manufaktur und Motorenfertigung entfallen lange Transportwege. Das hilft bei der Produktionsplanung und verkürzt auch die Lieferzeiten für die vorbestellten Kundenfahrzeuge.

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren