Ian Hutchinson startet für SYNETIQ BMW Motorrad

»World’s Fastest Road Racer«

Ian Hutchinson kehrt zu BMW zurück

Road-Racing-Legende Ian Hutchinson wird künftig wieder auf der BMW S 1000 RR starten. Für das Team TAS Racing tritt er bei den internationalen Road Races sowie in der britischen Meisterschaft an.

Insgesamt 16 Siege bei der Tourist Trophy kann Ian »Hutchy« Hutchinson auf sein Konto verbuchen. Zur Legende wurde der Brite, als er 2010 bei der Isle of Man Tourist Trophy als erster Fahrer überhaupt alle fünf Rennen für Solo-Motorräder gewann.

2016 und 2017 startete Hutchinson erstmals auf BMW. Für das Team TAS Racing gewann er das Superstock-Rennen beim North West 200. Es folgte die Isle of Man TT, bei der er nicht nur die Superstock TT gewann, sondern gleichzeitig einen neuen Superstock-Rundenrekord aufstellte.

Beim Ulster Grand Prix des Jahres 2016 feierte Hutchinson auf der RR nicht weniger als drei Siege und wurde mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 215,8 km/h zum »World’s Fastest Road Racer«.

In der Saison 2017 gewann Hutchinson zunächst das Superbike-Rennen der Isle of Man TT 2017 und holte sich dann einen Sieg im Superstock-Rennen. Auch in der Senior TT war er einer der Top-Favoriten. Doch aus seinem dritten Sieg in einer Rennwoche wurde nichts. Hutchinson stürzte und brach sich den linken Oberschenkel.

Nachdem Hutchinson bereits im November 2019 mit einer BMW S 1000 RR beim Macau Grand Prix 2019 gestartet war, ist er nun wieder offiziell Teil des Teams TAS Racing und wird unter dem neuen Banner von SYNETIQ BMW Motorrad bei den internationalen Road Races sowie in der britischen Meisterschaft antreten.

Weitere Informationen

Das Bild zeigt Ian Hutchinson bei der Isle of Man Tourist Trophy 2016 mit dem Team Tyco BMW Motorrad Racing.

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren