Region Nationalpark Eifel gegen Motorradlärm

Initiative gegen Motorradlärm

In der Eifel formiert sich Widerstand gegen laute Motorräder. Acht Städte und Gemeinden haben sich zu einer Initiative gegen Krachmacher auf zwei Rädern zusammengetan und einen Aktionsplan erstellt.

Die Eifel ist ein beliebtes Ziel bei Motorradfahrern. Doch immer mehr Anwohner fühlen sich durch den Lärm belästigt. Deshalb haben acht Städte und Gemeinden der Nordeifel die Initiative »Region Nationalpark Eifel gegen Motorradlärm« ins Leben gerufen.

Der Simmerather Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns meint dazu: »Wir wollen den falschen Zungenschlag vermeiden, dass wir gegen Motorradfahrer sind. Die Eifel ist eine touristische Region, in der alle herzlich willkommen seien – auch Motorradfahrer. Wer nicht willkommen ist, das sind Raser und Heizer.«

Auch der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM) unterstützt die Aktion. Mittlerweile haben sich rund 30 weitere Kommunen, Institutionen und Politikvertreter nach den Konzepten der Initiative erkundigt.

Zu den Forderungen des Aktionsbündnisses zählen niedrigere Lärmgrenzwerte, eine neue EU-Typprüfung, die die tatsächliche Geräuschentwicklung berücksichtigt, drastischere Strafen für Manipulationen am Endschalldämpfer bis hin zur Stilllegung des Motorrads an Ort und Stelle bei einer Verkehrskontrolle sowie die Einführung eines Frontkennzeichens.

Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige

Suche im News-Archiv

News-Archiv

TOURENFAHRER-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im TOURENFAHRER-Newsletter.

Jetzt registrieren